Handball 1. Alte Herren: TuS Bothfeld vs HSC 16:27 (HZ: 10:12)

Die Saison 2016/2017 in der Regionsliga ist inzwischen vier Spieltage alt. Insgesamt sind acht Mannschaften am Start. Für die teilbeweglichen, älteren Akteure  des HSC verliefen die bisherigen Spiele recht durchwachsen. Dies hatte verschiedene Gründe.

Aber von Vorn. Inzwischen kann das Trainerduo J/K auf einen stolzen Kader von 19 Spielern zurückgreifen. An dieser Stelle möchte ich Kelle, Rolf, Scholli und die beiden Flos herzliche begrüßen!

Auch zieht die Trainingsbeteiligung wieder an. Alles Zutaten um eine vernünftige Saison zu spielen. Tja, wenn da nicht der Umstand gewesen wäre, dass erst am vierten Spieltag auch der komplette Kader zur Verfügung stand!

So ging es am ersten Spieltag nach Empelde. Rumpfkader, kein Rückraumspieler und glatte Rote Karte für einen HSCler. Allerdings ist bis heute weder dem Empelder noch dem HSC-Spieler bekannt warum die Rote gezogen wurde. In dubio pro reo! Was soll´s. Am Ende gewann der TuS deutlich mit 44:25 Toren.

In der zweiten Begegnung gelang ein verdienter Sieg beim Lehrter SV mit 20:17 Toren.

Dann das erste Heimspiel. Wieder viel Platz auf der Wechselbank beim HSC. Am Ende reichte dann die Kraft nicht mehr. Trotz Führung in der 45. Spielminute musste die Partie mit 23:26 Toren abgegeben werden.

Dann, am Samstag, den 05.11.2016 das Spiel in Bothfeld. Insgesamt 14 Mann im Kader. Bis auf Kelle alle „NEUEN“ dabei. Auf der Tribüne weiterhin die Kranken und nicht lauffähigen, weil verletzten Spieler. Trotz der vorgerückten Uhrzeit waren auch einige unentwegte Zuschauer dabei, um sich das Spektakel Alte Herren nicht entgehen zulassen. Und sie wurden nicht enttäuscht!

Nach einigem Hin und Her stand es 3:3. Dann schlichen sich einige Fehler und Leichtsinnigkeiten beim HSC ein. Hinzu kam 3 x Aluminium. So konnte der Gastgeber auf 7:4 davonziehen. Ab der 20. Spielminute waren die Senioren des HSC in der Partie angekommen. Der Ball lief gut durch die Reihen und die Abwehr stand. Lohn der Bemühungen eine Führung zur Halbzeit.

Nach dem Pausentee lief es dann richtig rund. Schnelle Aktionen im Angriff, gepaart mit einigen technischen Schmankerln. Eine standfeste Abwehr mit einem gut aufgelegten Olaf im Kasten tat das Übrige. So konnten die zweiten 30 Minuten erfolgreich verbucht werden. Bothfeld konnte dem schnellen Spiel (Ja, wirklich schnell!) des HSC nicht begegnen. Unter dem Strich ein verdienter Sieg.

Hervorzuheben ist der Umstand, dass es über 60 Spielminuten jederzeit eine faire Begegnung war. Es gab keine Nickligkeiten oder böse Worte. So macht Alt-Herren-Handball Spaß.

Kalle Wichmann

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.