1. Damen – MTV Ashausen-Gehrden : Hannoverscher SC 17:30 (11:12)

Ersatzgeschwächt traten wir am Samstag Nachmittag die weite Reise nach Ashausen zu unserem 18. Punktspiel an. Deshalb wollten wir das Spiel verlegen, aber die eMailserver in dem Ortsteil von Stelle funktionierten nicht so richtig und wir mussten trotzdem antreten.

Manchmal schweißen Notsituationen auch zusammen. Zum einen fehlten zum Beispiel Katha und Karin, die im Hinspiel zusammen fast 20 Tore geworfen hatten zum anderen konnten wir in den letzten Wochen durch die vielen Klausuren unserer Studentinnen wenig gemeinsam trainieren.

 

Das Spiel begann eigentlich mit dem Vorteil auf unserer Seite, leider schenkten wir unseren Gastgeberinnen durch einfache Fehler immer wieder Tore, sodass wir uns nie so richtig absetzen konnten und eine drei-Tore-Führung vier mal aufgeholt werden konnte. So gingen wir lediglich mit 11:12 in die Pause.

Wohl wissend, dass wir das stärkere Team sind, wollten wir in Halbzeit 2 unser Spiel noch besser Organisieren, mit mehr Kopf und Tempo spielen. Durch unsere starke Abwehr gingen wir dann sehr schnell mit 12:18 in Führung. Kurz begannen wir das Spiel nur noch zu verwalten, doch in der Endphase konnten wir nochmal einen Gang höher Schalten und das Spiel verdient mit 30:17 für uns entscheiden.

 

Am kommenden Samstag beginnt dann um 15:00 Uhr das Final 4 des HVN Pokals im KWRG, wo wir uns die Belohnung für die harte Saison abholen wollen. Wir freuen uns schon auf dieses Handballfest!

Danach geht es dann im Ligaaltag am 09.03. mit einem Heimspiel um 16:00 Uhr gegen die SG Zweidorf/Bortfeld weiter. Hier konnten wir uns im Hinspiel nicht sonderlich gut verkaufen, sodass wir noch eine Rechnung offen haben!

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.