1. Herren – Spielbericht: Hannoverscher SC – HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf 27:24 (12:13)

Am vergangenen Wochenende stand für uns das erste Saison- und Heimspiel der Landesligasaison 2017/ 2018 an. Wie schon in der vergangenen Spielzeit war unser Gegner zum Ligaauftakt die erste Herren der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf. Während wir das Hinspiel gegen Fuhlen hatten gewinnen können, hatten wir in der Rückrunde auswärts eine empfindliche Niederlage einfahren müssen.

Das Spiel sollte einen gänzlich anderen Verlauf nehmen, als wir es aus der Rückrunde der letzten Saison gewohnt waren. Während wir zuletzt oftmals in der ersten Halbzeit uns gute Vorsprünge hatten erarbeiten können, ließen sich unsere Gegner in diesem Spiel von Beginn an nicht abschütteln. Im Gegenteil, gerieten wir nach anfänglicher Führung bereits in der 7. Minute (2:3) erstmals in Rückstand, dem wir lange Zeit hinterher liefen. Zwar gelang uns über 4:4 (8. Minute) und 6:6 (14. Minute) immer wieder der Ausgleich, bis zur 22. Minute (6:9) zogen unsere Kontrahenten aber erstmals davon. Wiederum gelang uns mit 9:9 (26. Minute) der Ausgleich, dennoch gingen wir mit einem Rückstand von 12:13 in die Halbzeitpause.

Wiederum anders als in der letzten Rückrunde typisch, gaben wir dieses Mal die zweite Halbzeit nicht aus der Hand, sondern nahmen konzentriert und motiviert die Herausforderung an. Umgehend eroberten wir nach Wiederanpfiff mit 14:13 (32. Minute) die Führung zurück und sollten sie, abgesehen von einem einmaligen Ausgleich, bis zum Abpfiff nicht mehr aus der Hand geben. Rasch konnten wir uns aus erfrischend entschlossenem Spiel immer weiter absetzen, so dass wir in der 41. Minute (20:16) erstmals mit vier Toren in Front lagen. Während der gesamten zweiten Halbzeit machte die harte Linie der Schiedsrichter mit einer Vielzahl zum Teil überzogen wirkender Zweiminutenstrafen beiden Teams zu schaffen. Härter traf es dabei unsere Mannschaft, so dass wir einen Großteil der zweiten Halbzeit in Unterzahl spielten. Doch auch davon ließen wir uns diesmal nicht verunsichern. Geduldig spielten wir die vielfach geübten Konzeptionen durch. Bei drohendem Zeitspiel übernahmen unsere Rückraumspieler Nikola Angelovski und Lukas Riegel immer wieder die Verantwortung und brachten den Ball im gegnerischen Tor unter. Zwar konnten wir uns keinmal mehr als drei Tore absetzen, so dass es bis zum Ende ein knappes Spiel blieb, dennoch konnten wir Fuhlen kontinuierlich auf Abstand halten und uns mit dem Endstand von 27:24 die ersten zwei Punkte der Saison sichern.

Es spielten: Marcel Brauner und Claas de Boer im Tor; Nikola Angelovski (7), Christian Heike (5/4), Jan Hudasch, Janis Kather, Patrik Klein (2), Christian Klinckwort, Ulrich Niemeyer, Lennart Pfeiffer, Lennart Ramberg (2), Simon Rehfeldt, Lukas Riegel (10), Tobias Schöttelndreier (1)

Mit den Siegen in der HVN-Pokalrunde und dem ersten Saisonspiel kann der Saisonauftakt durchaus als erfolgreich bezeichnet werden. Am kommenden Wochenende werden wir versuchen, diesen positiven Trend im sicherlich schweren Auswärtsspiel beim Aufsteiger VfL Uetze I fortzusetzen.
Nächstes Spiel: Sa., 09.09.17 / 18.00h – Marktstraße, 31311 Uetze

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.