2.Damen: Ein Punkt zu wenig aus den beiden Spitzenspielen

Spiel gegen TUS Empelde (16:17):
Es war ein heißer Fight, der auch 26:27 hätte ausgehen können, da beide Mannschaften viele gute Torchancen liegen ließen. Dennoch muss man auch ein Kompliment an beide Abwehrreihen und die Torhüter beider Mannschaften machen.
Am Ende hatte Empelde ein Quäntchen mehr Glück als wir.

Spiel gegen SC Germania List 2 (16:16):
Da wir gegen Empelde keine Punkte holten, waren zu Hause eigentlich zwei Punkte Pflicht, wenn man über Weihnachten auf dem begehrten 2.Platz, der zur Relegation zur Landesliga führt, verweilen möchte.
Es war erneut wie das Spiel gegen Empelde ein spannendes Spiel. Der große Unterschied in diesem Spiel war jedoch, dass das enge Ergebnis nicht durch die Stärke des Gegners zu Stande kam, sondern durch unsere extrem schlechte Chancenverwertung und die mangelnde Bereitschaft zum Gegenstoßlaufen. Während wir gegen Empelde absichtlich das Tempo niedrig hielten, wollten wir gegen Germania ein Feuerwerk im Gegenstoß anzetteln.
Aber am heutigen Tag wollte die Mannschaft irgendwie nicht so wie der Trainer, der die Mannschaft ständig zum Umschalten in den Gegenstoß aufforderte.
Dennoch muss man sagen, dass wir in diesem Spiel wie so oft die klar bessere Mannschaft waren. Unsere Deckung arbeitete (ausgenommen sind die ersten 8 Minuten des Spiels) gut und unsere Torfrau hielt erneut sensationell. Und im Positionsangriff erspielten wir uns massig viele freie Torchancen in der Nahwurfzone, die ganze 21-mal!!! nicht genutzt wurden.

Mit dieser Chancenverwertung und dem fehlenden Gegenstoß kann man kein Spitzenspiel gewinnen, selbst wenn man dem Gegner eigentlich überlegen war.
Wir stehen nach der Hinrunde nun mit 14:8 Punkten auf Platz Vier, da wir den direkten Vergleich mit den punktgleichen Mannschaften auf Platz Drei und Zwei verloren haben.
Es ist also noch alles drin in Punkto Platz 2.
Die Frage ist nun, ob wir eine Rückrunde spielen können, wo wir unsere Überlegenheit auch in die entsprechende Punktausbeute umsetzen können. Denn bis auf das Spiel gegen Empelde, wo ein Unentschieden sicherlich nicht unverdient gewesen wäre, waren wir in jedem Spiel die bessere Mannschaft und hätten den Sieg verdient gehabt.
Es liegt nun an der Mannschaft, ob sie den nächsten Schritt machen, um ihre Überlegenheit auch in Ergebnissen bzw. Punkten widerspiegeln zu lassen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.