2. Damen: Hannoverscher SC II : MTV Großenheidorn 20:22

Am vergangenen Samstag spielten wir daheim gegen den MTV aus Großenheidorn. Diesmal sollten die Punkte in den eigenen Reihen bleiben und wir gingen -wie immer- motiviert ins Spiel. Leider gelang uns in den ersten Minuten nicht wirklich viel und der Gast kam zu schnellen und auch leichten Toren. Erst als sich nach einigen Minuten die Abwehr endlich aufgerappelt hatte, kam insgesamt etwas mehr Schwung in unser Spiel und auch im Angriff klappte es ab dann besser.

Langsam Fahrt aufnehmend kämpften wir uns Mitte der 1. Halbzeit zu einem Unentschieden und konnten bis zur Pause sogar in Führung gehen und diese auf 2 Tore ausbauen.

Überzeugt, an diesem Tag Punkte gegen den Favoriten aus Heidorn einzusammeln, gingen wir engagiert in den zweiten Spielabschnitt. Ebenso motiviert agierten allerdings auch unsere Gäste und glichen schließlich bald wieder aus und gingen ihrerseits in Führung. Dieser Vorsprung wuchs zwar nie über mehr als 2 Tore an, aber wir wussten aus unseren vielen Chancen kein Kapital zu schlagen und erzielten in der zweiten Halbzeit auch nur insgesamt 8 Tore, was gegen Heidorn dann einfach zu wenig ist.

Obwohl wir hinten raus in der Abwehr wieder gut standen, vergaben wir unmittelbar in den letzten Spielminuten durch 3 vergebene Gegenstöße und einen vergebenen Strafwurf -um nur einige der vielen vergebenen Möglichkeiten für Tore zu nennen- die mehrfache Chance, zu unseren Gunsten das Spiel zu wenden und schließlich sogar zu gewinnen.

So verloren wir schließlich erneut ausgesprochen unglücklich mit 20:22.

Als Fazit bleibt zu ziehen, dass es eben gegen die ´Großen´ der Landesliga Hannover nur reicht, wenn man seine Chancen zu nutzen weiß und insgesamt noch cleverer spielt. Daran hapert es bei uns derzeit noch. Noch!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.