1. Herren: Hannoverscher SC – HV Barsinghausen 2 27:18 (13:12)

Am Sonntag, dem 24.01.2016 empfing der HSC die Mannschaft aus Barsinghausen zum ersten Rückrundenspiel. Das Hinspiel hatte der HSC mit 28:21 gewinnen können, sich aber erst in den letzten Minuten entscheidend abgesetzt. Torwart Moritz Kluge, Kreisläufer Tim Jordan sowie die Rückraumspieler Monty von der Ah und Patrick Brähler setzten aus.

Das Spiel entwickelte sich zunächst sehr ausgeglichen. Der HSC lag mit einer guten Leistung zwar immer vorn, konnte sich zwischenzeitlich auch einen 8:5 Vorsprung erspielen, doch letztendlich ging man mit nur einem Tor Vorsprung ins Ziel. Probleme gab es vor allem in der Abwehr, wo den Gästen mehrmals Durchbrüche gelangen.

In der zweiten Halbzeit gelang es dieses Schwäche abzustellen. Die Abwehr war aggressiver und beweglicher als in der ersten Halbzeit, Barsinghausen gelang es kaum noch klare Chancen zu kreieren. Nur 6 Gegentore in der zweiten Halbzeit belegen die gute Abwehrarbeit mit einem starken Jan Amtenbrink dahinter. Da es auch im Angriff weiterhin gut lief, setzte sich der HSC schnell auf 18:14 ab und geriet danach nicht mehr in Gefahr das Spiel zu verlieren, auch unterstützt durch mehrere Zeitstrafen gegen die Gäste.

Spieler des Spiels wurde Kreisläufer Majd Balsters, welcher sowohl im Angriff als auch im Innenblock eine starke Leistung zeigte.

Es spielten: Jan Amtenbrink und Claas de Boer im Tor; Ulrich Niemeyer (5/1 Tore), Majd Balsters, Niko Angelovski, Steffen Trebesch (je 4), Christian Klinckwort (3), Lennart Pfeiffer (2), Lennart Ramberg, Christian Heike, Patrik Klein, Sören Wendt, Daniel Ramberg (je 1) und Anton Frank

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.