2. Damen HSC : MTV Rohrsen II 27:30

„Wenn es fürs Kämpfen Punkte geben würde, dann hätten wir an diesem Tag welche verdient gehabt.“

Nach einem schlechten Start (1:6), der vielleicht einem zu hohen Respekt, bedingt durch die deutliche Hinspielniederlage (28:16), geschuldet war, eröffneten wir dem Gegner zu viele klare und einfache Torchancen. Rohrsen nutzte diese gut aus und konnte sich somit einen komfortablen 7-Tore-Vorsprung (4:11; 6:13) erarbeiten. Doch wir gaben nicht auf, glaubten an uns und kämpften uns
zur Halbzeit auf ein 11:15 zurück. Mit mehr Selbstbewusstsein, einem unglaublichen Teamgeist, einer höheren Aggressivität in der Abwehr und einer, zu dem Zeitpunkt, schwächelnden Rohrsener
Mannschaft, gelang uns sogar eine 20:19 Führung in der zweiten Halbzeit. In dieser entscheidenden Phase des Spiels konnten wir leider eine doppelte Überzahlsituation, viele Breitenräume im Angriff und einige gute Wurfchancen, nicht für uns nutzen. Zudem erlaubten wir dem Gegner viel zu oft das einfache Passpiel an den Kreis und mussten letztendlich eine 27:30 Niederlage hinnehmen.

Ein einfaches Fazit „da wäre definitiv mehr drin gewesen“ ist in diesem Fall jedoch zu wenig. Das Team hat eine unglaubliche kämpferische Leistung, egal ob auf dem Spielfeld oder der Bank, gezeigt
und gemeinsam einen 7- Tore-Rückstand aufgeholt. Diese Leistung, die Stimmung und der Glaube, gemeinsam niemals aufzugeben, zeigt, was in diesem Team steckt und auf welche tolle Leistung wir
uns in den kommenden Spielen freuen können. Hoffentlich dann auch mit dem glücklicheren Ausgang und den zwei Punkten gegen den Abstieg auf unserer Seite.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.