1. Herren: Hannoverscher SC – TSG Emmerthal 21:21 (10:10)

Am 21.02.2016 empfing der HSC den Tabellenzweiten aus Emmerthal. Während es für die Emmerthaler noch darum ging, den Anschluss an Vinnhorst zu halten, waren Punkte für den HSC im immer noch engen Abstiegskampf wichtig. Erschwerend kam für beide Mannschaften das neue Haftmittelverbot. Der HSC musste auf Anton Frank (Urlaub), Monty von der Ah und Steffen Trebesch (Krankheit) verzichten.

Der HSC konnte mit zwei schnellen Toren in Führung gehen. Im Anschluss musste man Emmerthal allerdings auf 3:7 davon ziehen lassen. Zwischen den beiden Mannschaften entwickelte sich eine wahre Abwehrschlacht. Nach dem Emmerthal gut vorgelegt hatte, konnte der HSC wieder zum 8:8 ausgleichen. Es gelang sogar mit 10:9 in Führung zu gehen, ehe der 10:10 Halbzeitstand fiel.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Emmerthal zunächst mit zwei Toren in Führung gehen. Doch der HSC schlug zurück und das Spiel blieb weiterhin extrem umkämpft. Auf beiden Seiten dominierten die Abwehrreihen und der HSC konnte sich immer wieder auf Torhüter Claas de Boer verlassen. Beim Stand von 20:18 führte kurz vor Schluss die erste Herren. Doch Emmerthal gelang es erneut auszugleichen. 30 Sekunden vor Abpfiff hatte der Gast per 7m sogar die Chance den Siegtreffer zu erzielen. Doch Torhüter de Boer verhinderte dies mit seinem vierten gehaltenen Strafwurf. Anschließend gelang dem HSC zwar kein Tor mehr, doch man hatte einen wichtigen Punkt erobert mit dem man so nicht rechnen konnte.

Ausschlaggebend für den Sieg war die vielleicht beste Abwehrleistung der Saison mit einem überragenden Torhüter, welcher auch zum Spieler des Tages gewählt wurde.

Es spielten: Claas de Boer, Moritz Kluge und Jan Amtenbrink im Tor; Lennart Pfeiffer (4 Tore), Christian Heike, Ulrich Niemeyer, Niko Angelovski (je 3), Christian Klinckwort (2), Lennart Ramberg, Sören Wendt (je 1), Daniel Ramberg, Patrik Klein und Tim Jordan

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.