2. Damen: Sieg dank guter zweiter Halbzeit

Im Vorfeld waren wir sehr gespannt darauf, was für eine Mannschaft uns der HV Barsinghausen II entgegen stellen würde. Im Vorfeld hatte der Gegner auf ihrer Homepage angekündigt, dass 5 Stammkräfte nicht mitwirken könnten. Als wir uns dann aber in der Halle warm machten, konnten wir sehen, dass beim Gast gerade mal eine Spielerin fehlte.
Daher wussten wir, dass es ein heißer Tanz werden könnte.

Nach einem verschlafenen Start musste unsere 2.Damen zunächst einem 3:7 Rückstand hinterherlaufen. Vor allem unsere sonst so starke Abwehr hatte große Probleme mit dem großgewachsenen Rückraum des HV Barsinghausens.
Nach einer Auszeit, die deutliche Worte beinhaltete, besannen wir uns auf unsere eigentlichen Stärken, dem schnellen Gegenstoß und der flexiblen Deckung, sodass wir wieder auf zwei Tore zum Halbzeitpfiff herankamen.
Mit einem 11:13 ging es zum Pausentee.
In der Halbzeit erinnerte der Trainer an die geplante Strategie und an unsere Stärken. Zudem wurde eine Abwehrsystemänderung vereinbart, die uns im Nachhinein auf die Siegerstraße bringen sollte.
In der zweiten Hälfte verlief das Spiel dann so, wie wir es uns vorgenommen hatten. Wir zwangen den Gegner zu Fehlern oder schlechten Wurfentscheidungen im Positionsangriff und schalteten schnell in den Gegenstoß. Auch in unserem Positionsangriff spielten wir deutlich strukturierter und torgefährlicher.
Am Ende zeigten wir eindrucksvoll, dass ein Spiel 60 Minuten lang dauert und wir einen schlechten Start leicht wettmachen können.
Letztendlich konnten wir einen souveränen 26:18 Heimsieg einfahren. Mit dieser guten Ausgangslage geht es nun zum richtungsweisenden Spiel nach Badenstedt, wo es schon um viel geht.
Wir sind gespannt, ob wir unsere Siegesserie weiter ausbauen können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.