2. Damen – Spielberichte: HV Barsinghausen – HSC II 31:38 (20:19) und MTV Großenheidorn – HSC II 31:20 (13:12)

Sieg und Niederlage liegen nah beieinander …

Beflügelt von unserem Sieg gegen den SV Arminia Hannover reisten wir am vergangenen Samstag nach Barsinghausen. Hier wollten wir an unseren Erfolg anknüpfen und die nächsten wichtigen Punkte im Abstiegskampf einfahren.

Während unsere Gegnerinnen von Beginn an wie klare Siegerinnen aussahen, führten sie doch durchgängig mit bis zu fünf Toren, schafften wir es, in den letzten 20 Minuten das Spiel zu drehen und am Ende noch sehr deutlich zu gewinnen.

Hier stellten wir unseren Kampfgeist unter Beweis und dass die Köpfe trotz des immer währenden Rückstands nicht in den Sand gesteckt werden. Neben sehenswerten Toren unserer Feldspielerinnen zeigte auch unsere Torfrau in den letzten 16 Minuten, was in ihr steckt: Basche vermochte es in dieser Zeit lediglich einmal, das Runde im Eckigen unterzubringen.

Nur fünf Tage später reisten wir zu ungewohnter Zeit am Donnerstagabend nach Wunstorf, um gegen den Tabellenführer und Meister MTV Großenheidorn (Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle) anzutreten. Nicht nur die Zeit, sondern auch die Haftmittelverwendung des MTV machte uns im Spiel ordentlich zu schaffen.

Wir starteten recht ausgeglichen in die Partie (2:1, 3:3, 5:5), ehe sich die Großenheidornerinnen erstmals etwas absetzen konnten (11:8) und bis zur Halbzeitpause eine ein-Tore-Führung hielten (13:12). Der Drops war an dieser Stelle noch nicht gelutscht und wir nahmen uns vor, nochmal alles in die Waagschale zu werfen. Leider setzten wir dieses Vorhaben in keiner Phase der zweiten Halbzeit um und unsere Gegnerinnen zogen Tor um Tor davon. Bereits beim 24:16 in der 50. Spielminute war klar, dass wir das Match nicht mehr würden drehen können.

Der Sieg des MTV war am Ende angesichts unserer Leistungen sicherlich verdient, hätte jedoch nicht in dieser Höhe (31:20) ausfallen müssen.

Nun haben wir dieses Wochenende spielfrei, bevor wir an den anschließenden beiden Wochenenden die letzten beiden Saisonspiele vor uns haben – die letzten beiden Chancen, um den Klassenerhalt zu schaffen. Am Sonntag, den 15.05. treten wir dabei um 15 Uhr auswärts gegen den MTV Auhagen an und am Samstag, den 21.05. zur selben Uhrzeit in heimischer Halle gegen die HSG Nienburg.

Jegliche Unterstützung können wir gut gebrauchen und freuen uns jetzt schon auf jede*n Zuschauer*in!

Eure 2. Damen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.