2. Herren blickt verhalten optimistisch in die neue Spielzeit

Nach dem knapp errungenen Klassenerhalt in der Vorsaison, startet die zweite Herren des HSC dieses Wochenende in die dritte Spielzeit in der Regionsoberliga. Dabei hat sich in der Saisonvorbereitung personell im Mannschaftsgefüge einiges verändert. Die Mannschaft haben (teilweise zumindest vorerst) verlassen: Gidion Bischoff, Patrick Brähler, Andrei Tabacu und Marlon Theis. Zudem fällt mit dem erfahrenen Georg „Schorse“ Wagner (tritt künftig handballerisch kürzer) eine wichtige Stütze der vergangenen Jahre weg. Wie sind gespannt auf die Berichte der in 2018 aus Praktika oder Ausland zurückkerenden und wünschen den weitergezogenen gut Sport und viel Erfolg auf ihrem Weg.

Auf diesen personellen Aderlass konnte aber erfreulicherweise mit einer Reihe von Neuzugängen reagiert werden.

Wir begrüßen neu in der Mannschaft: Christoph Schubert (Rückraum), Tim Jordan (Kreis, stößt aus der Ersten zu uns), Kai Guschewski (Kreis, kommt aus der Dritten), Sven Röhlen (Tor, stammt aus der eigenen Jugend und kehrt nach einem Abstecher beim TSV Anderten zu uns zurück), Norman Blanken (Rückraum), Lukas Brauer (Rückraum, vor zwei Saisons noch in der Ersten aktiv, drohte ihm verletzungsbedingt das verfrühte Karriereende, nun greift Lukas in der kommenden Spielzeit wieder für den HSC zum Ball), Florian zur Kammer (Rückraum, hat nach einer Spielzeit bei der Alten Herren wieder Blut geleckt) und Fabian Könemann (Außen).
Allen neuen Spielern wünschen wir viele Tore und eine erfolgreiche Zeit beim HSC.

 

In der Vorbereitung lag der Fokus darauf, die vielen neuen Spieler in das taktische Gefüge einzuarbeiten, die Spielzüge einzustudieren und die Fitness zu verbessern. Leider musste aus terminlichen Gründen ein angesetztes Wochenendstrainingslager mit zwei Testspielen abgesagt werden. Bei einem von der HSG Wennigsen/Gehrden veranstalteten Vorbereitungsturnier ging die Zweite als verlustpunktfreier Sieger hervor, doch war dieses Turnier größtenteils mit Mannschaften aus der Regionsliga besetzt und konnte so noch nicht wirklich als Fingerzeig herangezogen werden. Bei einem Testspiel gegen die Mannschaft des Garbsener SC konnte die „neue“ Zweite nur streckenweise sein Potential andeuten. Zum Schluss der Vorbereitung gab es noch einen Trainingstag mit abschließendem Testspiel gegen die HSG Hannover/West. Dieses konnte, trotz der vorangegangenen Strapazen, in, über weite Strecken, überzeugender Manier gewonnen werden.

Sehr erfreulich war die, im Vergleich zur vorangegangenen Spielzeit, sehr hohe Trainingsbeteiligung und je näher die Saison rückte, desto deutlicher konnte sich die Mannschaft auch menschlich als Kollektiv finden.

Als Saisonziel gab Coach Aydin den frühstmöglichen Klassenerhalt aus.

 

Am morgigen Samstag steht nun das mit Spannung erwartete erste Saisonspiel gegen die SG Börde/Handball II an. Die weite Auswärtsfahrt ins Hildesheimer Land muss leider ohne die Rückraumspieler Tim Birke, Jakob Warlich und Norman Blanken angetreten werden. Desweiteren fehlen Marc Wiesner und Janes Burmester. Und so dünnt sich der im Training noch so breit besetzte Kader zur Saisoneröffnung schon wieder beträchtlich aus. Zwar konnte die Zweite in der vergangenen Spielzeit die körperlich robuste Mannschaft aus Börde zweimal bezwingen, doch aufgrund der Personalsituation reisen wir sicherlich nicht als Favorit an.

 

Wir freuen uns auf eine spannende und torreiche Spielzeit 2017/18

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.