2. Herren verteidigt Tabellenführung

Am Sonntag fand das Derby in Bothfeld statt. In der Trainingswoche konnten wir uns auf Grund der geringen Trainingsbeteiligung nicht auf dieses Spiel vorbereiten. Viele Spieler waren angeschlagen und es war unklar ob diese überhaupt bis zum Spiel fit werden. So kam es das wir mal wieder mit einem dezimierte Kader antreten mussten. Gerade mal 8 Feldspieler und 2 Torhüter bekamen wir zusammen, Bothfeld hingegen konnte eine volle Bank aufbieten. Zahlenmäßig waren wir also klar überlegen, dennoch hatten wir ein Trumpf im Ärmel.
Der Trumpf war das Motto des Spiels: „Die müssen, wir wollen!“

So begann die erste Halbzeit relativ ausgeglichen und der oben angesprochene Druck machte sich mit fortschreitender Spielzeit in der ersten Halbzeit bei den Bothfeldern bemerkbar. Es häuften sich technische Fehler und schlechte Abschlüsse, diese erlaubten uns aus einem 3:3 ein 3:6 und 5:8 Vorsprung zu erarbeiten.
Leider bekamen wir vor der Halbzeit einige Zeitstrafen, die die Bothfelder gut nutzten und wieder aufschlossen. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gelang ihnen der Anschlusstreffer zum 12:13.

In der Halbzeit nahmen wir uns vor schnellst möglich wieder einen deutlicheren Torevorsprung zu erarbeiten, um den Druck auf Bothfeld weiter hoch zu halten. Dies gelang uns auch zu Beginn der zweiten Halbzeit. Wir konnten uns beim Stand von 13:16 wieder auf 3 Tore absetzen.
Doch plötzlich schlichen sich zwischen der 40 und 50 Minute kleine Fehler und voreilige Abschlüsse in unsere Spiel ein. Hinzu kamen dann noch drei Pfostentreffer, so dass Bothfeld das Spiel mit einem 7:2 Lauf zu ihren Gunsten drehen konnte.
In dieser Phase verletzte sich Georg noch am Finger, so dass Florian doch noch zum Einsatz kam. Florian ist eigentlich nur als Backup mitgekommen, weil seine Spezial Sportbrille noch nicht geliefert wurde.

Sicherlich wäre das der Punkt im Spiel gewesen, wo das Spiel gekippt wäre, jedoch ist das gesamte Team über sich hinausgewachsen und hat sich bis zum 25:25 ran gekämpft. Ganz großes Lob dafür!
Leider kassierten wir dann wieder zwei Tore. Beim Stand von 27:26 nahmen wir 90 Sekunden vor Schluss noch eine Auszeit um die Taktik für die letzten Sekunden zu besprechen. Nach der Auszeit konnten wir direkt ausgleichen. Nun galt es im Idealfall ohne Gegentreffer noch mit etwas Zeit auf der Uhr in Ballbesitz zu kommen. Jedoch konnte Bothfeld doch wieder vorlegen und die Zeit lief gegen uns. Fast mit der Schlusssirene traf der im „Blindflug“ übers Feld laufende Florian noch in den Winkel und sicherte uns einen Punkt und damit weiterhin die Tabellenführung.

Nach der kleinen Herbstpause empfangen wir den Aufstiegsaspiranten aus Altwarmbüchen bei uns im KWRG. Altwarmbüchen ist mit nur einer Niederlage punktgleich mit uns und belegt aktuell den 2. Platz. Anpfiff zum Topspiel ist am Sonntag, den 08.11. um 16:00 Uhr.
Kommt vorbei und unterstützt uns!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.