2 Punkte entführt

Am Ende überwog die Freude über die 2 Punkte, die bereits unerreichbar schienen. Denn das Spiel beim Geheimfavoriten TuS Bothfeld war alles andere, als ein leichte Auswärtsspiel. Die ohnehin schlechten Vorzeichen summierten sich bis zum Anpfiff. Neben Britta und Alena schied nun auch noch Sammy erkältungsbedingt aus. Apropos Erkältung: Offenbar hatte die halbe Mannschaft nicht nur mit dem Gegner sondern auch mit der Grippe zu kämpfen.
Aber all das war nicht der Hauptgrund dafür, dass das Spiel zu einem Nervenkrimi avancierte. Der erste Hauptgrund war unsere spielerisch schlechte Leistung. Neben vielen technischen Fehlern, war unser Positionsangriff schlicht weg zu langsam, nicht tief genug in der Nahtstelle und unkreativ in der Entscheidungsfindung. Zudem nutzten wir erneut unsere Chancen vor dem Tor nicht ausreichend. Der andere Hauptgrund war der Gegner, der eine wirklich gute Leistung, vor allem im Bereich der Abwehr, bot. Mit der von Bothfeld heute gezeigten Leistung werden sie noch einige Spiele gewinnen können.
Aber noch mal zurück zum Spielverlauf. Neben der schlechten spielerischen Leistung fanden wir in der ersten Halbzeit keine richtige Einstellung zum Spiel. Folgerichtig lagen wir zur Halbzeit mit 11:6 hinten. In der Halbzeit wurde eine taktische Abwehrvariante festgelegt. Zudem wurde daran erinnert, dass 5 Tore in 30 Minuten einholbar sind.
In der zweiten Halbzeit schafften wir schnell den 12:10 Anschluss. Danach war die Mannschaft zumindest moralisch obenauf, sodass endlich gefightet wurde. Die Deckungs­ + Torhüterleistung, die bereits in der ersten Hälfte ordentlich war, wurde noch einmal deutlich gesteigert, sodass wir zumindest ein paar Gegenstoßmöglichkeiten
mehr nutzen konnten.
Schließlich konnten wir das Spiel durch viel Motivation und tollem Publikum doch noch mit 18:19 gewinnen.
Wenn man unter diesen Voraussetzungen, mit dieser Leistung und gegen so einen starken Gegner trotzdem gewinnt, kann man sich zu den Spitzenmannschaften der Liga zählen. Denn um am Ende ganz weit oben stehen zu können, muss man ab und zu auch solche Spiele bestehen. Wir stehen nach 3 Spielen nun mit 6:0 Punkten und +30 Toren auf Platz 1 der Tabelle. Ein absolut gelungener Start. Wir haben nun bis zum 15.11.14 Zeit, um das heutige Spiel aufzuarbeiten. Dann müssen wir bei dem gut gestarteten TSV Friesen Hänigsen bestehen, wo wir hoffentlich wieder auf den gesamten und gesunden Kader zurückgreifen können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.