3. Damen – Spielbericht: Hannoverscher SC III – SC Germania List 23:24 (11:15)

Nach einem Unentschieden im Hinspiel wandelt sich auch das Rückspiel zum Ende hin in ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am vergangenen Mittwoch startet Germania List, ähnlich wie im Hinspiel, mit einem starken Auftakt und geht in der vierten Minute mit einem 0:4 in Führung. Auch im Verlauf des Spiels ließ sich Germania List diese Führung nicht mehr nehmen und beendeten das Derby mit einem Punktestand von 23:24.

Der Halbzeitstand von 11:15 spiegelt insbesondere den leistungsstarken Auftakt und die Tordifferenz von 7 Toren in der 19. Spielminute wieder. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit sprach die zweite Halbzeit für uns. Trotz der 60-minütigen Führung vom SC Germania List zeichnete sich unsere Spielweise sowohl im Angriff als auch in der Abwehr durch Kampfgeist und Zusammenhalt aus. In der 37. Minute konnten wir die Differenz schließlich verringern und kämpften uns auf 2 Tore heran. Die Mannschaft des SC Germania List gab die Führung allerdings nicht auf. Mit schnellen Tempogegenstößen und einer starken Chancenverwertung konnten sie die Führung bis zum Ende beibehalten.

Auch in diesem Spiel wurde deutlich, dass wir in Zukunft konzentrierter und präsenter auf das Spielfeld gehen müssen. An unseren Fehlern werden wir in der folgenden Osterpause arbeiten und freuen uns auf das Auswärtsspiel am 21.04 gegen den TSV Burgdorf.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.