Alte Herren: HSG Laatzen-Rethen – Hannoverscher SC 15 : 20 (8 : 12)

Volle Wechselbank der Gäste von der Constantinstraße. Und mit Jörg ein neues Gesicht in den Reihen der HSCler. Mit insgesamt zehn Spielern konnte in die Begegnung gestartet werden. Und der HSC erwische einen Bilderbuchstart. Nach einem 4 : 0 Lauf für den HSC schien sich eine klar Angelegenheit abzuzeichnen. Aber gefehlt. Die HSG kam immer besser in die Partie. Der in der Anfangsphase herausgespielte Vorsprung konnte jedoch bis zum Pausentee gehalten werden. So ähnlich war es auch im Hinspiel gelaufen. Da hatte der HSC aber in Halbzeit Zwei stark abgebaut. Die sollte in dieser Partie aber nicht geschehen. So die Vorgaben in der Halbzeitbesprechung. Würde es dieses Mal nützen?

Klare Ansage, zum Anpfiff war der Ball in den Reihen der „Alten Säcke“ des HSC. Dies sollte genutzt werden, wurde es aber nicht. Laatzen verkürzte. Aber keine Unruhe in den Reihen der in Schwarz aufgelaufenen HSCler. Klarer Fokus auf das Ende der Begegnung. Die Hülsenfrüchte schmecken einfacher besser nach einem Sieg. So wurde „Beton“ in der Abwehr angerührt. Dieser härtete auch recht schnell durch, so dass Laatzen sich immer wieder in der Abwehr festrannte. Auch der 180 Kilo-Hüne der Laatzener bekam dies zu spüren und konnte daher kaum, wie befürchtet Akzente setzen. In den letzten zehn Spielminuten warf die HSG nochmals alles nach Vorn und wurde dabei von den recht zahlreichen Zuschauern unterstützt. Die Begegnung schien zu kippen als Laatzen auf drei Tore herankam. Aber postwenden stellte Methusalem K-H wieder den vier Tore Abstand her. Und als Jörg, nach drei, vier vergebenen „einfachen“ Würfen, von halb links, aus fast unmöglichen Winkel dem HSG-Torsteher den Ball durch die Beine in Netz beförderte war die Messe gelesen. Einfach kann ja Jeder.

Zusammenfassend ein verdienter Sieg der ALTEN. Hervorzuheben ist die gute Abwehrarbeit. Dies war letztendlich der Grundstein für den Erfolg. Naja, wir haben ja auch ein paar Ingenieure und Architekten in unseren Reihen die sich mit Gründungsarbeiten auskennen. Ausnahme evtl. Arne, der soll, der Sage nach eine Gründung in Pisa verantwortet haben.

 

Der eingesetzte Kader:

Fehlanzeige, das Spielformular wurde zum Anzünden der Siegerzigarren verbraucht.

 

Kalle Wichmann

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.