Alte Herren – TuS Bothfeld – Hannoverscher SC 8 : 21 (2 : 12)

Das letzte Saisonspiel der „Alten Säcke“ des HSC in der laufende Saison und schon wieder gewonnen. Es ist fast nicht zu glauben. Damit haben die Oldtimer im Jahr 2014 alle Spiele für sich entscheiden können! Dies bescherte den sensationellen zweiten Platz hinter den Überfliegern aus Letter. Positives Punkte- und Torverhältnis. Wer hätte das gedacht? Wie haben wir das gemacht?? Ganz einfach! Im Laufe der Saison konnten wir uns quantitativ als auch qualitativ immens verstärken. Hinzu kam eine sehr hohe Trainingsbeteiligung des mittlerweile auf 15 Spieler angewachsenen Teams. Gezielte, individuell abgestimmte und wohl dosierte Körperertüchtigung mit jeder Menge handballerischer Schwerpunkte vom Trainertriumvirat J/F/K verabreicht tat das Übrige. Das Ergebnis: gutes Angriffsspiel, bärenstarke Abwehr und hohe Laufbereitschaft.

So gerüstet ging es am Sonntag, den 23.03.2014 zur Auswärtspartie nach Bothfeld. Mit 14 Akteuren konnte der HSC das Spielformular bis auf die letzte Zeile ausfüllen. Nummer 15, Thomas hatte die Oberaufsicht über das Kampfgericht, welches wieder einmal von Lasse, unserem jüngsten Fan hervorragend geführt wurde. Aber auch neben dem Platz war eine Menge los. Etliche Fans der Bothfelder auf den Rängen. Aber auch für den HSC Unterstützung. Etliche Familienmitglieder hatten die beschwerliche Anreise auf sich genommen. Die weiteste Anfahrt hatten aber die Fußballer der U 19 des Heesseler SV auf sich genommen um ihren Handball spielenden Betreuer anzufeuern.

Aber zum Wesentlichen, dem Handball. Im Hinspiel stand es nach 60 Minuten 20 : 20 Unentschieden. Wir wollten aber unbedingt gewinnen um den zweiten Platz zu ergattern. Das mit dem Gewinnen hatte sich aber auch der Gastgeber vorgenommen. Die Bothfelder verfügten ebenfalls eine volle Wechselbank mit 12 Spielern.

Nach dem Anpfiff ging der HSC sofort konzentriert zu Werke. Die Abwehr stand und Vorn wurde gut durchgespielt. Garniert wurde die erste Halbzeit noch mit dem Einen oder Anderen Tempogegenstoß. So zogen die „Alten Säcke“ auf 8 : 0 davon eher dem TuS der erste Treffer gelangt. Zum Pausentee hieß es dann 12 : 2 aus Sicht des HSC. Eine hervorragend gespielte erste Hälfte. Viel besser geht es nicht.

Auch in Halbzeit Zwei ließen die teilbeweglichen älteren Herren von der Constantinstraße nicht allzu viel zu. Und Vorn wurde auch noch getroffen. Allerdings nicht mehr so konzentriert wie in den ersten 30 Minuten. Der Sieg der „Alten Säcke“ war aber nie gefährdet. Damit wurde um 19Uhr33 der Schlusspunkt unter die Saison gesetzt! Fast! Es ging noch zum Ablichten für ein aktuelles Mannschaftsfoto. Waren doch alle älteren Herren der Mannschaft anwesend. Und es machte KLICK. Nach dem Entwickeln des Fotos, ja wir fotografieren noch analog(!) die Überraschung! Es hatten sich vier Jungfans eingeschlichen. Hoffnungsvoller Nachwuchs für die Alten Herren so in 30 bis 40 Jahren. Ob wir bis dahin durchhalten??

Danach zur Abschlussfeier ins Clubhaus des HSC. Eine gelungene Veranstaltung mit Ehrengästen. Der Regionspräsident persönlich gratulierte der Mannschaft zum zweiten Platz. Da wollte der Spartenvorsitzende nicht nachstehen und sprach ebenso seine Glückwünsche aus. Das konnte natürlich der Vorstand des HSC so nicht hinnehmen und in Person von Gunnar wurden ebenso Grußworte übermittelt. Man sind wir wichtig. Anschließend wurde Umsatz gemacht. Über den Rest soll hier nicht weiter philosophiert werden.

Und nun haben wir sechs Monate Zeit um uns auf die neue Saison vorzubereiten. Wir wollen nochmal angreifen. Mal sehn wie es läuft. Dazwischen werden wir an zwei Turnieren teilnehmen und sicher sehr hart trainieren. Motto: Kanal rauf und runter und zwar ohne Fahrrad!

Auf diesem Wege, bis zur neuen Saison, wünschen die „Alten Säcke“ des HSC Allen alles Gute. So long.

Der eingesetzte Kader:

Andi (TW), Micha (TW), Björn (2 Tore), Dirk (2) Gunnar, Frank, Martin (1), Dieter (1), Jens (3), Carsten, Arne (5), Marc, Jörg (5) und Karl-Heinrich (2)

Kalle Wichman

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.