„Landesliga zu pfeifen wäre schon cool!“



Zufällig haben sich die 35-jährige Sozialwissenschaftlerin, die nebenbei sich beim HSC auch noch intensiv als Frauenwartin um viele Belange des Vereins kümmert und der 23-jährige Auszubildende zum Physiotherapeuten, als Gespann kennengelernt. Er selbst ist im Verein darüber hinaus als Jugendtrainer aktiv. „Unser Schiedsrichterwart hat uns 2018 mal zusammen pfeifen lassen. Da haben wir gemerkt, dass es Spaß macht als Gespann zu pfeifen“, so Treskow. Seit der Saison 2019/2020 sind die beiden nun auch ein fester Bestandteil der obersten Ligen in der Handballregion Hannover. „Laura und Benjamin entwickeln sich gut als Gespann. Beide sind handballverrückt und erweisen unserem Sport einen besonderen Dienst“, freut sich Schiedsrichterwart Thore Poguntke über das Engagement von Laura und Benjamin. „Landesliga zu pfeifen wäre schon cool“ lässt Laura Treskow verlauten. „Wir wollen uns aber immer Schritt für Schritt entwickeln. Aus Fehlern zu lernen gehört für uns auch als Schiedsrichter dazu“. “Ihre Bereitschaft sich zu entwickeln bietet eine hervorragende Grundlage um gute Leistungen als Schiedsrichter zu bringen. Mit dieser Einstellung kann es für die beiden auch zu Einsätzen über die Grenzen der Handballregion hinaus gehen“, sieht es auch Poguntke.
Laura und Benjamin freuen sich auf jeden Fall, dass es hoffentlich bald wieder los geht.
Und so wünschen auch wir euch, Laura und Benjamin, viel Spaß bei den kommenden Aufgaben und danken euch für euren Einsatz!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.