Überzeugender Heimsieg

Auch im zweiten Spiel konnten wir zwei Punkte einsacken. Diesmal spielten wir in heimischer Halle gegen den Gast aus Mellendorf. Der Mellendorfer TV hat sich, wie bereits im Vorfeld vermutet, stark verändert.
Aber genau diese Veränderung machte die Aufgabe unangenehm, da wir nicht wussten, was auf uns zu kommen würde.
Zudem verweilte Griesi immer noch im Urlaub und Alena laboriert an einem Bänderriss im Fuß, der hoffentlich schnell wieder genesen sein wird. Das Spiel entwickelte sich schnell zu unseren Gunsten. Nach anfänglichen Kooperationsproblemen zwischen Torwart und Innenblock, stabilisierte sich unsere Abwehr, sodass wir vermehrt ins Tempospiel fanden.

Über ein 0:1, 5:2 setzten wir uns bis zur 22. Minute auf ein 14:4 ab. Die letzten 8 Minuten vor der Halbzeit beinhalteten dann viel zu viele unnötige technische Fehler, sodass beim Halbzeitstand von 15:7 das Spiel noch nicht entschieden war. In der Kabine waren genau diese 8 Minuten Thema. Die Ursprünge für diese Schwächephase wurden umgehend analysiert und Lösungsmöglichkeiten präsentiert.

In der zweiten Hälfte benötigten wir dann ca. 10 Minuten damit das Spiel beim Spielstand von 20:8 entschieden war. In den letzten 20 Minuten verloren wir dann zu sehr die Aggressivität und Beinarbeit in der Abwehr, machten erneut ein paar technische Fehler zu viel und scheiterten zu oft an der gegnerischen Torfrau. Und dennoch gewannen wir das Spiel am Ende verdient mit 33:15 und konnten auf den 1.Tabellenplatz vorrücken.
Ein entscheidener Unterschied zur letzten Saison lässt sich bereits im 2.Saisonspiel abzeichnen: Unsere Abwehr funktioniert weiterhin (unter 20 Gegentore) und unserer Angriff warf bereits zum 2.Mal mehr als 30 Tore (in der letzten Saison gelang uns das nur zweimal in der gesamten Saison!). Letztlich darf in diesem Spielbericht ein Faktor nicht unerwähnt bleiben, der sicherlich sehr selten vorkommt: 9 gehaltene Strafwürfe von Anna­Lena…Wahnsinn! Das nächste Spiel bestreiten wir dann am 15.10. beim Geheimfavoriten TUS Bothfeld.

Wir hoffen dann auf die Genesung von Alena und natürlich weiteren 2 Punkten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.