1. Alte Herren RSV Seelze – HSC IV 25:12 (13:5)

Die Alten Herren konnten mal wieder überzeugen…

…allerdings nur die ersten 5 Spielminuten, denn da stand es noch 2:1 für den HSC. Danach überließ man dem Gegner  das Feld, der so in dieser Phase auf 9:2 davon ziehen konnte. Während die Deckung durch Zurückhaltung glänzte, wurde vorne eine schöne Chance nach der anderen herausgespielt – doch leider versiebt. Auch der erste Siebenmeter wurde nach alter Tradition erstmal verworfen. Bis zur Halbzeit nutzte besonders Seelzes halbrechter Spieler das konsequente Stellungsspiel der HSC-Deckung (man stehe da, wo der Gegner nicht langläuft) und es ging mit 13:5 in die Pause. Nach dem Anwurf zur zweiten Spielhälfte konnten die HSC-Oldies endlich wieder ihr Können unter Beweis stellen – und ein Tor zum 13:6 erzielen. Danach verlor man sich gedanklich an die gute Eicksfelder Mettwurst, die unser frisch gebackener Papa Jörg zum Spielende in Aussicht gestellt hatte – leider ohne Bedingungen – und stellte aus lauter Vorfreude das Handballspielen weitgehend ein. Die Seelzer gaben nicht den guten Gastgeber und nutzen diese kleine Indisposition schamlos aus, um auf 21:7 davonzuziehen. Ein sehenswerter (aber kurzer) Zwischenspurt des HSC zum 22:10 konnte den Gegner auch nicht mehr aus der Fassung bringen, zum Schluss stand es dann 25:12. Den alten Säcken war es Wurscht (die gab es nämlich in der Kabine – trotz Niederlage). Glückwunsch zum gelungenen Handballnachwuchs, lieber Jörg.

Es spielten: Olaf und Acki im Tor, Marco, Andy B., Dirk, Boris, Risto, Michael, Jörg K., Jörg S., Höhle, Pille

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.