1. Damen – Das war die Saison 2019/20

Die aktuelle Saison ist abgebrochen und die Planungen für die neue laufen auf Hochtouren. Für uns ist es daher Zeit ein Fazit zu ziehen und Danke für die großartige Unterstützung zu sagen. Doch starten wir am Anfang.

Mit dem ersten Platz und dem Aufstieg aus der Oberliga in die 3. Liga ging für uns ein Traum in Erfüllung, an welchem der gesamte Verein und wir als Team lange Zeit gearbeitet hatten. Wir wussten schon vorab, dass dieses Abenteuer insgesamt sehr sehr schwer werden würde, wir kein Geld für externe Spielerinnen haben werden und auch viele Hindernisse auf uns zukommen würden. Aber warum es nicht probieren, warum nicht einfach alles geben und wenn es dann nicht reicht, dann haben wir es wenigstens versucht und viele tolle neue Erfahrungen gewonnen?

Es dann endlich schwarz auf weiß zu sehen in welcher Staffel wir spielen würden, die Trikots mit dem 3. Liga Emblem in der Hand zu halten und offiziell die Genehmigung zu bekommen, mit Harz trainieren zu dürfen, bedeutete für uns alle sehr viel! Es ging also wirklich endlich los! Unsere gesetzten Ziele hießen „Klassenerhalt“, „Weiterentwicklung“, „als Team alles geben“ und „Genießen“. Ein Blick auf den Spielplan und unsere ersten Spiele ließ uns ahnen, dass zu unserem Wissen, wie schwer der Klassenerhalt sowieso schon werden wird, jetzt auch noch dazu kam, dass es alles andere als leicht werden würde überhaupt anzukommen in der 3. Liga. Im Nachhinein lässt sich sagen, ja… da hatten wir gar nicht so schlechte Vorahnungen. Zeitweise hatten wir keine Halle zum Trainieren mit Harz, dann vermieste uns der Verkehr die Anreise zum ersten Auswärtsspiel und unsere dann folgenden ersten drei Gegner erwiesen sich als keine anderen als die jetzigen 1. bis 3. Platzierten, die uns, verdienterweise, ordentlich Lehrgeld zahlen ließen. Eine Sache blieb uns aber egal in welcher Phase dieser Saison immer erhalten – unser Teamgeist. Es gab zu keinem Zeitpunkt den Moment, dass wir uns aufgegeben haben oder daran gezweifelt hatten, dass wir uns noch weiterentwickeln und im nächsten Spiel alles noch etwas besser machen können. Unser erster Sieg gegen OKT fühlte sich an, als wenn Blei von uns abfallen würde und wir 10Kg leichter wären. Wir konnten tatsächlich noch gewinnen. Ein weiterer Sieg und die Überwinterung auf dem drittletzten Platz ließen uns dazu hoffen, dass wir es in der Rückrunde packen würden und verschönerte uns die Winterpause.

Der Start der Rückrunde gab uns dann wieder einen kleinen Dämpfer und zwar rüsteten unsere direkten Konkurrenten ordentlich auf, zeigten eine richtig starke Abstiegskampfmoral und holten sich Punkte, die teilweise alle in der Liga überraschte. Chapeau! Auch wenn wir wussten, dass so unser Ziel weiter in die Ferne rückte, war klar, so lange es noch eine Möglichkeit für den Klassenerhalt gibt, wollten wir diese auch versuchen zu nutzen. Wir wussten aus der Hinrunde, dass unsere Spiele erst nach den ersten Gegnern kommen würden. Nach unserem Sieg gegen Oyten kam dann das Aussetzen des Spielbetriebs und der Abbruch der Saison.

Auch mit einigen Tagen Abstand lassen sich hierfür als jetziger Tabellenletzter immer noch schlecht die richtigen Worte finden. Wir sind dankbar auch in der nächsten Saison weiter unseren Traum von der 3. Liga verfolgen zu dürfen! Ob wir den Klassenerhalt sportlich geschafft hätten, bleibt selbstverständlich fraglich. Wenn man uns gefragt hätte, hätten wir natürlich gesagt es wird schwer, vielleicht auch unmöglich, aber warum es nicht versuchen! Wir hätten auf jeden Fall Bock gehabt noch ein paar weitere Spiele zu spielen und bis zum Schluss gemeinsam alles gegeben. Denn genau darum geht es. Wir spielen nicht um rein auf dem Blatt Papier in der 3. Liga zu stehen, sondern weil es uns Spaß macht. Weil wir das Optimum für uns als Team und unseren Verein rausholen, uns weiterentwickeln, gemeinsam neue Herausforderungen meistern wollen und weil wir das spielerische Niveau in dieser Klasse, auch wenn wir mal ordentlich Lehrgeld zahlen müssen und werden, einfach nur geil finden. Es macht einfach wirklich Spaß in der 3. Liga! Darum freuen wir uns auf die neue Saison in der 3. Liga, weitere Spiele in dieser Klasse bestreiten und die Chance hoffentlich viele Teams nochmal auf der Platte wiedersehen zu dürfen!!

Und wie es so ist, kann ein solcher Traum niemals nur von einer Mannschaft getragen werden! Deshalb bedanken wir uns bei unserem gesamten Verein, unserem Vorstand, unserer Frauenwärtin, unseren tollen Sponsoren, den vielen Helfern, Unterstützern, Fans, Trommlern, Familienangehörigen und Freunden, die Teil dieser Saison gewesen sind! Vielen Dank für eure Unterstützung! Ohne euch wäre dieses Abenteuer nicht möglich! Wir freuen uns darauf mit euch gemeinsam hoffentlich bald wieder in die neue Saison starten zu können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.