1. Damen: HSC – SV Werder Bremen

In der ersten Runde des DHB Pokals war gegen den haushohen Favoriten aus Bremen nichts zu holen für die HSC Damen. Zwar konnten die ersten drei Minuten ein 0:0 gehalten werden, aber die Hansestädterinnen konnten sich schnell auf ein 6:3 absetzten.

Von diesen sechs Toren, waren fünf Gegenstöße und ein 7m-Wurf. Die Stärke der Bremerinnen konnte jeder der 100 Zuschauer im KWRG sehen. Aus der starken 5:1 Abwehr wurde immer wieder versucht in den Konter zu gelangen. Die Hannoveranerinnen konnten zu Beginn noch mithalten, aber in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit gab es einen Bruch in ihrem Spiel. So konnte der SVW das Spiel bereits mit der Halbzeitsirene entscheiden. Gerade weil nur sechs Tore in Abschnitt eins gelangen, wurden die Gäste immer wieder zu Gegenstößen eingeladen. „Das Angriffskonzept wurde leider noch nicht gut umgesetzt. Besonders nach einem Übergang, konnten wir die Bremer Verteidigung kaum vor ernsthafte Probleme stellen“, so Trainer Maximilian Busch.

Das wurde in der zweiten Halbzeit besser. Die Umstellung auf eine 6:0 Abwehr und die Hereinnahme von Jenny Hüsing gaben der Defensive deutlich mehr Stabilität. Ein 4:1 Lauf für die Gastgeberinnen zwang den Gegner sogar zu einer frühen Auszeit.

Das sich die Damen des HSC auch in der zweiten Hälfte nie aufgaben, zeigt den hohen Kampfgeist, der in dem Team herrscht. So endete Halbzeit zwei mit einem 11:18. Deutlich besser als der erste Abschnitt. Obwohl die Bremerinnen bis zum Spielende das sehr hohe Tempo beibehielten. Das macht sie zu einem Topfavoriten in der Nordstaffel der dritten Liga.

Trotzdem zeigte die Niederlage auch einige gute Seiten. Die starke Abwehrreihe wird noch viele Oberligisten vor Probleme stellen. Das Angriffsspiel weißt zwar noch Lücken auf, da die Neuzugänge noch nicht 100%ig eingespielt sind, aber bis zum Saisonbeginn sind auch noch zwei Wochen, sodass dem Team genügend Zeit bleibt, auch noch die letzten Unstimmigkeiten abzustellen.

Am kommenden Sonntag reisen die HSC Damen nach Empelde in die Barbarastraße um ab 18:15 Uhr in der ersten HVN Pokalrunde anzutreten. Danach gibt die Saison 14/15 ihren Startschuss mit dem Hannover Derby am Samstag, den 20.09. um 19:30 Uhr im Sahlkamp gegen Aufsteiger SC Germania List.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.