1.Damen – Spielbericht: HSG Badenstedt – HSC 33:29 (16:15)

Die Zuschauer haben sicherlich ein interessantes Stadtderby gesehen, bei der die Gastgeberinnen als verdienter Sieger vom Platz gegangen sind. Die Spielerinnen aus Badenstedt schienen sich an diesem Tag besser auf ihre Aufgaben fokussieren und konzentrieren zu können, machten insgesamt weniger Fehler und waren in den Abschlüssen konsequenter.
Unsere Mannschaft konnte zwar mehrmals Rückstände, teilweise bis zu 5 Toren, aufholen, verpasste es dann aber immer wieder „am Ball“ zu bleiben. Etliche Pfosten- und Lattenwürfe verhinderten eine höhere Torausbeute und in der Abwehr luden etliche Unaufmerksamkeiten die Gegner immer wieder zu einfachen Toren ein. Dies in Summe war ausschlaggebend für das Ergebnis und somit geht es auch vollkommen in Ordnung.

Die Vorbereitung auf dieses Match verlief bei unseren Spielerinnen leider nicht wie erhofft, Verletzungen, Krankheiten und berufliche Verpflichtungen ließen ein optimales Training nicht zu, dennoch sollte dies nicht als Entschuldigung für die Niederlage herhalten. In der Saison hat das Team schon mehrfach bewiesen, dass es mit solchen Widrigkeiten klar kommen kann und bei einer etwas effektiveren Spielweise hätte das Ergebnis auch anders aussehen können.

Zwar ist die Niederlage nicht so entscheidend, jetzt am Ende der Saison, unsere Mannschaft steht im gesicherten Mittelfeld und kann weder weit nach oben noch weit nach unten in der Tabelle abrutschen, dennoch sind natürlich Siege immer besser für das „Ego“ und bringen Selbstvertrauen und positive Motivation.

Jetzt heißt es mit neuem Mut in das letzte Heimspiel dieser Saison am kommenden Sonnabend gegen den VfL Wolfsburg zu gehen und dort noch einmal eine gute Leistung vor den eigenen Fans abzurufen. Ein Vorbericht zu diesem Spiel und ein kurzer Überblick zum Stand um Auf- und Abstieg folgen in Kürze.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.