2. Damen – Spielbericht: SC Germania List II – HSC II 19:20 (9:9)

Derby-Sieg bei Germania List II.

Ohne unseren Trainer und mit vollem Kader starteten wir in die Partie gegen die 2. Mannschaft von Germania List. Unser Ziel war klar: Konzentriert in der Abwehr agieren, wenn es möglich ist, die erste und zweite Welle ausnutzen und Tore über Konzeptionen erzielen. Diese Ziele konnten wir in den ersten 7 Minuten hervorragend umsetzen, sodass wir mit einem vier-Tore-Vorsprung in die erste Auszeit von Germania gingen. Scheinbar war die Ansage des Trainers von Germania klar und gezielt, denn ab diesem Zeitpunkt wurden die Gegner stärker. Im Gegenzug wurde unser Angriffsspiel leider unkonzentriert. Die Lücken wurden zwar immer noch konsequent genutzt, nur leider wurde zu selten das Tor getroffen und die gegnerische Torhüterin regelrecht warm geworfen. So stand es zur Halbzeit 9:9 unentschieden.

Die Halbzeitansprache war dann eindeutig – die Abwehr muss weiterhin stark spielen und im Angriff müssen wir mit Einläufern spielen und endlich mal das Tor und nicht die Torhüterin treffen. Mit diesen Vorgaben konnten wir unseren Vorsprung in den ersten 8 Minuten nach dem Wiederanpfiff ausbauen. Doch leider kamen zu diesem Zeitpunkt unsere ersten 2-Minuten-Strafen hinzu, wodurch unsere Führung wieder dahin schmolz. In der 53. Minuten konnte Germania dann sogar zum 17:17 ausgleichen.

Die letzten 7 Minuten gestaltete sich ein noch spannenderes Spiel als schon zuvor. Bis zwei Minuten vor Schluss fielen auf beiden Seiten keine Tore mehr. Zum einen bedingt durch unsere starke Abwehrleistung, zum anderen durch technische Fehler unsererseits im Angriff. Erst in der 58. Minute konnten wir das erste Mal wieder in Führung gehen. Doch Germania blieb bis zum Schluss dran. Erst 15 Sekunden vor dem Schlusspfiff konnten wir das Siegtor erzielen.

Heilfroh über den Derbysieg und die starke Teamleistung möchten wir uns ganz lieb bei Roxy und Ronja bedanken, die uns tatkräftig auf der Bank unterstützt haben und natürlich bei unserer Herrenmannschaft und den mitgekommenen Fans, die uns lautstark unterstützt und so ihren Teil zum Sieg beigetragen haben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.