1.Damen Northeimer HC – HSC 23:25 (8:16)

Zwei Punkte aus Northeim mitgebracht und somit die Tabellenführung behauptet, das ist das Ergebnis des Ausfluges vom 3. Advent. Nach einem Unentschieden und einer Niederlage gegen direkte Verfolger, gab es jetzt endlich wieder einen Sieg.

Maßgebend für diesen Erfolg war eine gute erste Halbzeit, in der vieles von dem klappte, was man sich unter er Woche vorgenommen hatte. Aus einer sicheren Abwehr heraus konnte der Vorsprung kontinuierlich bis auf 8 Tore zur Halbzeit ausgebaut werden. Wer nun dachte, das wird eine sichere Sache, der irrte sich. Kaum hatte der Gegner zwei Tore aufgeholt, verlor unsere Mannschaft die Souveränität, mit der sie noch in den ersten 30 Minuten aufgetreten war. Der Spielfluss ging verloren, die Spielerinnen verzettelten sich wieder in zu viele Einzelaktionen und auch in der Abwehr taten sich plötzlich Lücken auf, die im ersten Durchgang nicht vorhanden waren. In dieser Phase war deutlich zu erkennen, dass im Team nach den letzten Spielen immer noch eine gewisse Verunsicherung herrscht.

Northeim versuchte alles, deckte mit zunehmender Spielzeit immer offensiver und kam noch einmal bis auf ein Tor heran. Anstatt  die sich hier nun bietenden großen Räume zu nutzen, agierten unsere Damen jetzt eher ängstlich und zögerlich und das Spiel hätte noch kippen können. Als dann das 25:23 kurz vor Schluss für unsere Mannschaft viel, war die Erleichterung groß.

Die kämpferische Einstellung hat gepasst und die erste Halbzeit hat gezeigt, dass es auch spielerisch wieder stimmt. Hoffentlich zieht die Mannschaft aus diesem Spiel die Lehre, dass man, sollte der Spielstand einmal etwas enger werden, trotzdem an seiner bis dahin erfolgreichen Linie festhalten muss und nicht in Hektik verfallen darf.

Am kommenden Sonnabend kommt mit Eintracht Hildesheim noch ein weiterer schwerer Brocken auf unser Team zu. Wenn die Spielerinnen an die erste Halbzeit in Northeim anknüpfen können, dann darf man sich auf ein schönes Spiel freuen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.