1. Damen – Spielbericht: HG Rosdorf-Grone – HSC I  28:22 (13:11)

Wenn etwas beständig ist, dann ist es die Unbeständigkeit unserer 1. Damenmannschaft. Einer guten folgt meistens eine eher mäßige Leistung. Auch in Rosdorf ist es dabei geblieben. Nach dem ordentlichen Spiel gegen Rosengarten fand man in diesem Match nie zu der eigentlich möglichen Spielweise.

Bis auf die Anfangsphase liefen unsere Damen immer einem Rückstand hinterher. Zwar konnte man zwischenzeitlich noch mal ausgleichen, aber in Führung gehen konnte unser Team nicht mehr. Das Selbstvertrauen und die Dynamik des letzten Spiels waren wie weg geblasen. Unsicherheiten und daraus resultierende schwache Abschlüsse bzw. Fehlentscheidungen prägten das Spiel. Mit der kämpferischen Einstellung darf man zufrieden sein, dennoch war es nicht das, was das Team zu leisten im Stande ist.

Rosdorf hat an dem Tag verdient gewonnen. Das Anwachsen der Tordifferenz in den letzten 5 Minuten von 2 auf 6 Tore ist sicherlich auch der Tatsache geschuldet, dass am Ende etwas umgestellt wurde, dies aber nicht zum erhofften Erfolg führte.

Sollte den dieses auf und ab anhalten, dann sollte das kommende Spiel ja wieder ein Besseres werden. Am kommenden Sonnabend kommt mit Hollenstedt eins der Spitzenteams zu uns und dann ist eine wesentlich bessere Leistung auch zwingend erforderlich. Die Mannschaft wird weiter daran arbeiten, mehr Stabilität und Sicherheit in ihr Spiel zu bekommen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.