1. Damen – Spielbericht: HSC I – HSG Heidmark 31:28 (17:14)

Gegen das Team aus der Südheide, das Hinspiel endete unentschieden, konnte der nächste Sieg erzielt werden. Immer wieder konnten klare Vorsprünge herausgespielt werden, so stand es in der 13. Minute 8:4, in der 22. Minute 15:9, in der 42. Minute 23:17, aber das Gästeteam ließ nicht locker und verkürzte den Abstand immer wieder. So kam es letztendlich zu diesem Ergebnis.

Die mit nur einem Auswechselspieler angetretene Mannschaft der HSG kämpfte bis zum Schluss und machte ihre Sache gut. Insbesondere die jungen Spielerinnen zeigten eine ordentliche Partie und über die gesamte Spielzeit war kein Nachlassen zu erkennen. Für unsere Damen war es eine recht ungewohnte Begegnung. Zwar war es ein Heimspiel, da es aber in einer ungewohnten Halle stattfand, fühlte es sich nicht ganz so an.

Macht nichts, gewonnen ist gewonnen und letztendlich fragt in ein paar Tagen keiner mehr nach dem „wie“. Auch wenn es im Augenblick bei unseren Spielerinnen nicht mehr ganz so rund läuft, im „Soll“ stehen sie immer noch. 5 Spieltage vor dem Saisonende haben sie immer noch 8 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten und das ist eine gute Ausgangssituation.

Jetzt gilt es die Konzentration auf die nächste Aufgabe zu richten, am Sonntag muss man nach Wolfsburg. Das dortige Team steht wiederum mitten im Abstiegskampf und wird sicherlich bis zum Ende alles dafür tun, die 2 Punkte zuhause zu behalten. Mehr dazu demnächst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.