1. Damen Spielbericht: HSC I – MTV Rohrsen 32:24 (17:9)

Erstes Heimspiel, erster Sieg. Nach dem doch etwas durchwachsenen Auftritt vor einer Woche in Plesse, gab es diesmal eine wesentlich konzentriertere Leistung. Diesmal wurde, im Gegensatz zum Match in Plesse, in dem unser Team in den ersten 30 Minuten die Nervosität überhaupt nicht ablegen konnte, schon ein recht ansehnliches Spiel gezeigt.

Von Anfang an wurde sehr konzentriert und diesmal auch effektiv gespielt. Diesmal gingen die Würfe ins und nicht neben oder über das Tor, gab es viel weniger technische Fehler, in der Abwehr wurde disziplinierter gespielt und die generischen Spielerinnen vernünftig attackiert. In der Anfangszeit waren unsere Akteure wie verwandelt.

Schnelles Spiel mit etlichen Tempogegenstößen, sicherer Abschluss mit vielen schönen Toren, das Team war kaum wieder zu erkennen. Hier war zu erahnen, zu welcher Leistung die Mannschaft im Stande sein könnte. Schön war auch, dass alle Spielerinnen zu dieser guten Mannschaftsleitung beigetragen haben.

In der zweiten Halbzeit wurde dann teilweise der „Faden“ etwas verloren, gab es Abschnitte, in denen unsere Mannschaft unkonzentrierter wirkte, dennoch trübte dies nicht den positiven Gesamteindruck.

Die Beteiligten werden intensiv daran arbeiten die Leistung weiter zu stabilisieren und so dann in absehbarer Zeit auch über 60 Minuten einen konstant guten Auftritt abzuliefern.

Am nächsten Wochenende steht dann am Sonntagmorgen das nächste Spiel bei der Zweitvertretung in Rosengarten an. Ein Team, das sehr gut in die Saison gestartet ist und mit 4:0 Punkten ganz vorn in der Tabelle steht.

Hier muss, will man dort etwas erreichen, eine weitere Leistungssteigerung her.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.