1. Damen – Spielbericht: HSG Blomberg-Lippe II – HSC I 35:32 (18:18)

Beim Spitzenreiter aus Blomberg hat unser Team über weite Strecken das Spiel ausgeglichen gestalten können. Wie in den anderen Partien gegen die Topteams der Liga gab es aber auch hier eine Phase, in der die Konzentration etwas nachließ. Mitte der zweiten Halbzeit schlichen sich doch ein paar Ungenauigkeiten ein, wurden ein paar Fehler zu viel gemacht, die wiederum Blomberg konsequent zu Tempogegenstößen ausnutzte und so den Vorsprung auf bis zu neun Toren vergrößerte. Dass am Ende das Ergebnis noch freundlicher gestaltet werden konnte, ist sicherlich auch ein Teil der Moral unserer Mannschaft geschuldet. Sie hat bis zum Schluss gefightet und sich gegen die Niederlage gestemmt.

Doch muss man fairerweise sagen, dass der Sieg für die Heimmannschaft vollkommen in Ordnung geht. Die individuelle Klasse einzelner, doch noch sehr junger Spielerinnen bei Blomberg ist schon erstaunlich. So durfte z.B. Nieke Kühne nach unserem Spiel noch bei der ersten Mannschaft ihres Vereins auf europäischer Ebene mitspielen und konnte sogar zwei sehenswerte Tore zum Unentschieden beitragen. Von der ein oder anderen jungen Spielerin dürfte man noch einiges hören.

Leider gibt es auf unserer Seite auch etwas Negatives zu vermelden. Celina zog sich in der ersten Halbzeit eine Knieverletzung zu und konnte nicht mehr weiterspielen. Die Diagnose steht zwar noch nicht und wir alle hoffen natürlich das Beste, aber ein Einsatz in den nächsten Spielen scheint eher unwahrscheinlich. Von dieser Stelle alles Gute liebe Celina, wir drücken dir die Daumen und hoffen auf eine baldige Genesung.

Das nächste Wochenende ist erst einmal spielfrei, bevor am 04.12. das letzte Hinrundenspiel gegen den VFL Wolfsburg ansteht. In dieser Zeit wird die Mannschaft weiter hart an sich arbeiten, um Spiele, die in der Hinserie noch knapp verloren wurden, zukünftig anders zu gestalten.

Foto: Regina Neumann

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.