1. Damen – Vorbericht: DHB-Pokal 2017/18, 1. Runde

Hannoverscher SC – HSG Hannover-Badenstedt (2.Liga)

Durch den Gewinn des HVN-Pokals in der letzten Saison hat sich unsere Mannschaft für den DHB-Pokal qualifiziert und, wie es die Glücksfee so wollte, wurde ihr die HSG Hannover-Badenstedt zugelost. Bei der Auslosung zur ersten Runde des Pokals spielten geografische Gesichtspunkte zwar noch eine Rolle, dennoch ist es schon eine kleine Überraschung, dass es zu diesem Stadtderby kommt.

Der Zuschauer aus der Region Hannover kann sich so ein Bild von beiden Mannschaften machen und sich insbesondere einmal die „neuen Gesichter“ der HSG anschauen. Dort gibt es im Gegensatz zu unserer Truppe doch einige Veränderungen. Unser Team ist fast komplett zusammengeblieben. Zukünftig sollen vereinzelt Spielerinnen aus der Jugend oder der 2. Mannschaft auch Einsatzzeiten im Oberligakader bekommen, um so an das Niveau in dieser Liga herangeführt zu werden und sich vielleicht für den Kader der 1. Mannschaft zu empfehlen. Mal sehen, immerhin können im Pokal 16 Spielerinnen eingesetzt werden, wen der Trainer hier nominiert.

Sicherlich eine interessante Veranstaltung, bei der der sportliche Wert nicht zwingend im Vordergrund steht. Die HSG Hannover-Badenstedt als Zweitligist wird hier als Favorit auftreten und muss eigentlich einen Oberligisten klar dominieren. Für die Badenstedterinnen, bei denen die Punktspielsaison erst eine Woche später, am 10.09.2017, mit dem Heimspiel gegen die Füchse aus Berlin startet, liegt wahrscheinlich die Priorität, ähnlich wie bei uns, eher bei den Punktspielen, dennoch wird die HSG, so kurz vor dem ersten Punktspiel, sicherlich noch einmal den Stand der Vorbereitung testen wollen und mit „Vollgas“ die Partie bestreiten. Das wiederum verspricht für die Zuschauer ein kurzweiliges Match zu werden, bei dem die ein oder andere schöne Situation zu bewundern sein wird.

Für unsere jungen Mädels eine willkommene Abwechslung, wobei man sich doch lieber aus sportlicher Sicht, so am Anfang der Saison, um vielleicht auch besser dagegen halten zu können, einen Drittligisten gewünscht hatte. Macht nichts, mit dem Team aus Badenstedt kommen viele bekannte Gesichter zu uns, die Fans haben kurze Anfahrtswege und alles in allem dürfte es eine Werbung für diesen Sport in Hannover werden.

Abzuwarten bleibt, wie die Belastung des ersten Punktspiels, das am Vortage ausgetragen wird, von unseren Spielerinnen weggesteckt wird. Bereits am Samstagabend, um 18.00 Uhr, spielt unser Team in der Oberliga gegen den Aufsteiger aus Peine. Unabhängig davon werden alle Beteiligten ihr Bestes geben und dem Zweitligisten so gut und so lange es geht Paroli bieten.

Beide Mannschaften freuen sich auf regen Zuspruch und vor allem auch lautstarke Unterstützung von der Tribüne. Ausgetragen wird das Spiel ja, Haftmittel muss im DHB-Pokal erlaubt sein, in der Sporthalle am Schulzentrum in Misburg. Für unsere eigentliche Heimspielstätte, die Halle des Kaiser-Wilhelm-Rats-Gymnasiums gab es keine Genehmigung. Aber auch nach Misburg kommt man sehr gut mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, so dass es ein gelungener Ausflug für alle Handballinteressierte werden kann. Bis bald.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.