2. Damen — Spielbericht: HSC II – HSG Nienburg 26:31 (9:16)

Am vergangen Samstag fand unser Heimspiel gegen die Mädels von der HSG Nienburg statt. Man merkte von Beginn an, dass unsere Mannschaft sehr eingeschüchtert von den jungen Spielerinnen aus Nienburg war. Die ersten 15 Minuten konnten wir gut mithalten und Konter bieten, sodass es bis dahin 5:7 stand. Danach riss bei uns der Konzentrationsfaden und im Angriff wollte uns nicht mehr viel gelingen. Mit dem Spielstand 9:16 und einem Rückstand von 7 Toren sind wir in die Halbzeit gegangen.

Nach der Ansprache in der Kabine war der Fokus auf das Spiel wieder da. Ziel war es, besser als Team aufzutreten und durch Spielzüge und Zusammenspiel als Mannschaft zum Torabschluss zu kommen. Die erste Halbzeit war noch sehr geprägt von einzelnen Aktionen, ab der 30. Minute war dann aber deutlich mehr spürbar, dass wir als Team auftreten und miteinander spielten. So konnten wir die HSG nochmal ein wenig ärgern und verkürzten den Spielstand auf 16:20.

Am Ende haben wir durch eine nicht so fokussierte erste Halbzeit das Spiel mit 26:31 verloren. Auch wenn wir die zweite Spielhälfte mit 2 Toren Unterschied gewannen, reichte das am Ende nicht für einen Sieg aus.

Als Resümee lässt sich jedoch festhalten, dass wir im zweiten Teil der Partie schon viele gute Ansätze gezeigt haben, auf denen wir weiterhin aufbauen wollen. Das Spiel gegen die Nienburgerinnen war für uns sehr lehrreich und hat gezeigt, dass wir mit voller Konzentration auch gegen stärkere Gegner eindeutig mithalten können!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.