2. Damen – Spielbericht: HSC II – SC Germania List II 22:19 (11:12)

Was für ein Spiel und welche Spannung darin stecken würde, hätte man im Vorhinein beim bloßen Blick auf die Tabelle nicht erahnen können, aber man kann festhalten, dass es ein richtiges Derby gewesen ist.

Aber von Anfang an: Mit unserer eingespielten Mannschaft konnten wir es von Beginn an nicht schaffen, richtig in das Spiel zu finden. Uns fehlte die finale Abstimmung in der Abwehr, wodurch der SC Germania List immer wieder zu einfachen Torwürfen vom Kreis gekommen ist. Wir schafften es ebenfalls nicht, unser gewohntes Tempospiel aufzuziehen und waren mehr als pomadig. Einzig im Positionsangriff spielten wir gute Chancen heraus, wobei wir uns dafür aber leider nicht selbst belohnt haben und viel zu hektisch und häufig unüberlegt abschlossen.

Was sich aber auch in diesem Spiel unsere ganz große Stärke in dieser Saison herauskristallisiert hat, ist, dass wir als Mannschaft stark sind und füreinander kämpfen.

So lief dann auch das Spiel: Trotz Rückstandes über den Großteil der Spielzeit haben wir nie aufgesteckt und unsere Stärken in der richtigen Phase ausgespielt und verdient gewonnen.

Hätte, hätte Fahrradkette. Hätten wir nur die Hälfte unserer freien Würfe erfolgreich abgeschlossen, wäre das Spiel wohl schon früher entschieden gewesen.

Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal für die tolle Unterstützung unserer Fans bedanken und hoffen, dass Laura, die sich in diesem Spiel am Knie verletzt hat, nicht all zu lange ausfällt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.