2. Damen – Spielbericht: TSV Neustadt – HSC II 27:25 (14:13)

Am vergangenen Sonntag spielten wir auswärts gegen den TSV Neustadt. Nachdem wir in der Hinrunde das Spiel deutlich mit 36:26 für uns entschieden, war nun unser Ziel mehr als klar, auch im Hinblick auf unsere aktuelle Tabellensituation: An die Leistung des Hinspiels anknüpfen und die zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Das Spiel beginnt. In den ersten 10 Minuten starteten wir gut – vor allem im Angriff und dort von den Rückraumpositionen.

In der Abwehr hatten wir ein wenig Probleme mit der Rückraumrechten, die ständig über einen

Wackler Erfolg hatte. Schnell stand es 3:7 für uns. Nach 15 Minuten jedoch spielte sich Neustadt auf uns ein, in der Abwehr standen die Gegner nun stabiler, wir wurden zu statisch im Angriff und boten Neustadt immer wieder die Möglichkeit, uns auszubremsen. Auch die nun immer besser werdende Torhüterin machte es uns schwer, erfolgreich abzuschließen. So kamen die Neustädterinnen nach 20 Minuten wieder heran, nutzten gleich mehrmals hintereinander ihre Chancen und so stand es schnell nur noch 10:11.

In den letzten 10 Minuten der ersten Spielhälfte ließen wir uns immer mehr verunsichern, technische Fehler nahmen zu, was in unnötigen Ballverlusten endete. Abschlüsse wurden zu früh genommen, die Abwehr wurde unkonzentriert und bot den Gegnerinnen zu wenig die Stirn. Somit ging Neustadt mit 14:13 in die Pause.

Für die zweite Hälfte nahmen wir uns vor, dynamischer im Angriff und präsenter in der Abwehr zu

sein. Zu Beginn fiel es schwer, das Besprochene umsetzen, in der Abwehr hingen wir gleich zwei Mal hintereinander zu spät am Wurfarm und kassierten beide Male eine Zwei-Minuten-Strafe. Davon verunsichert boten wir Neustadt erneut zu viele Chancen, wodurch es nach 40 Minuten 19:14 stand.

Bald konnten wir uns aber etwas heran kämpfen und in der 51. Minute zum 21:21 ausgleichen. Leider gelang es uns im weiteren Spielverlauf jedoch nicht, die Möglichkeiten, die sich boten, zur Führung zu nutzen.

Unser Spiel war durchzogen von ärgerlichen Flüchtigkeitsfehlern, was Neustadt zur neuerlichen

Führung mit zwei Toren nutzen konnte. Schlussendlich standen wir uns selbst im Weg, begingen zu

viele technische Fehler und ließen unseren Gegnerinnen dadurch zu viel Raum, so dass wir am Ende mit einer 27:25-Niederlage die Heimreise antreten mussten.

Nun heißt es, die Trainingswoche zur Fokussierung auf unsere Defizite zu nutzen und die dringend benötigten Punkte in den kommenden Wochen einzufahren. Wir freuen uns dabei über jede Unterstützung!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.