2. Herren mit erster Saisonniederlage

Nach dem furiosen Saisonstart und drei Siegen auf Reihe, wurden der Zwoten im Spitzenspiel gegen die Oberligavertretung aus Söhre erstmals die Grenzen aufgezeigt. Der Gast, der mit der Empfehlung von fast 40 eigenen Treffern pro Spiel nach Hannover gereist war, erwies sich vor allem defensiv als überlegen, sodass mit dem 25:31 zum ersten Mal Punkte abgegeben werden mussten.
Nach ausgeglichenen ersten Spielminuten, gelang es Söhre frühzeitig sich etwas abzusetzen. Dabei musste der HSC in jedem Angriff hart für eine Wurfchance arbeiten, während einfache Fehler gnadenlos mit Gegenstoßtreffern bestraft wurden. Außerdem war Halbrechts Breitmeyer an diesem Tage vom Abwehrverbund vor Keeper Hannes Leppin nur schwer zu kontrollieren. Nach 20 gespielten Minuten lag Söhre mit 6:12 bereits deutlich vorne. Immerhin blieb der Rückstand bis zur Pause stabil, wenngleich der letzte Söhrer Treffer zum 11:16 als Buzzerbeater unnötig war.
Coach Daglar, der an diesem Tag auf eine breit besetzte Bank zurückgreifen konnte, schickte für die zweite Hälfte eine leicht veränderte Anfangsformation auf die Platte und der HSC erwischte nun einen deutlich besseren Start. Nach 38 Spielminuten war man erstmals wieder auf drei Tore heran und agierte zudem in Überzahl. Wie über das ganze Spiel hinweg, konnte aus der numerischen Überlegenheit jedoch kein Kapital geschlagen werden und so wurde es verpasst, den Anschluss herzustellen. Das Spiel entglitt nun vollends und die Sportsfreunde aus Söhre, die in der Zwischenzeit auf eine 5:1 Deckung umgestellt hatten, bauten die Führung wieder kontinuierlich aus. Zehn Minuten vor Schluss versammelte Daglar seine Mannen noch einmal zur Auszeit und gab die Devise aus, sich in den letzten Minuten nicht hängen zu lassen und das Spiel mit Anstand zu beenden. So geriet die letzte Spielphase zu einem munteren Scheibenschießen auf beiden Seiten.
Ein Sonderlob verdiente sich am heutigen Tage einzig Rechtsaußen Julian Fiß, der auch als bester Feldtorschütze hervortrat.
Kommendes Wochenende steht direkt das nächste Heimspiel für die zweite Herren an. Zu Gast wird dieses mal die zweite Mannschaft aus Lehrte sein, die sich unsere erste Saisonpleite direkt von der Tribüne anschauten. Lehrte ist ebenfalls sehr stark einzuschätzen und hat im bisherigen Saisonverlauf erst einen Punkt abgeben müssen. Da wir direkt im Anschluss an unsere Jungs aus der Landesliga spielen, hoffen wir natürlich auf eine gut befüllte Tribüne, damit wir direkt die richtige Antwort auf das Spiel gegen Söhre zeigen können. (jw)

Für den HSC im Einsatz: Leppin (TW); Giesen (4), Schubert, Fiß (5), Holzgrefe, Thies, Warlich (2), Klinckwort, Blanken (4), Zur Kammer, Jentsch (3), Niemeyer (5/3), Polkowski (2), Guschweski

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.