2. Herren muss erste Niederlage hinnehmen

Am 22. November empfing die 2. Herren des HSC den Mitaufsteiger aus Lehrte zum Heimspiel und 8. Spieltag der laufenden Saison. Das Team um Trainer Aydin Daglar war bisher in dieser Spielzeit noch ungeschlagen und Spitzenreiter der Regionsoberliga. Die Voraussetzungen vor dem Spiel sprachen also für einen möglichen Heimsieg und damit einen Ausbau der Serie, auch wenn weiterhin auf die Langzeitverletzen Mittespieler Jakob Warlich und Moritz Polkowski verzichtet werden musste. Außerdem fehlten auch Andre Heike, Heiko Treubmann und David Rother verletzungsbedingt oder waren verhindert.

In der Aufstiegssaison hatte der HSC noch beide Spiele für sich entscheiden können.
Mit ansonsten gut gefüllter Bank ging die Mannschaft allerdings ohne die nötige Anspannung und Konzentration in das Spiel. Dies war auch vor dem Spiel schon von der Tribüne aus zu spüren. Trotzdem verlief die erste Halbzeit relativ ausgeglichen und über die meiste Zeit auch mit Vorteilen für den HSC, der anfangs gut und mit viel Bewegung im Rückraum auf die offensive Deckung des Gegners reagierte. Nach 25 Minuten geriet man allerdings völlig unnötig bei eigener Führung (16:13) in eine doppelte Unterzahl und musste so, nach einem 0:4 Lauf der Lehrter, noch einen Pausenrückstand hinnehmen (16:17).

Gerade die fehlende Abstimmung in der Abwehr war offensichtlich und war auch das Hauptthema in der Halbzeitansprache.
Leider konnte man aber auch in der zweiten Halbzeit nie zu der Stabilität und Geschlossenheit in der Defensive finden, die die Mannschaft in den ersten Spielen der Saison so stark gemacht hatten. Das Spiel verlief auch in der zweiten Hälfte relativ ausgeglichen, sodass dem HSC eine Minute vor Schluss der 36:36-Ausgleich gelang. Allerdings trafen auch die Lehrter im Gegenzug, sodass der Mannschaft noch knapp 10 Sekunden blieben um abermals auszugleichen. Durch einen schnell ausgeführten Freiwurf wurde Tim Birke auf links frei gespielt, was jedoch von den Schiedsrichtern zurückgepfiffen wurde.

So verlor die 2. Herren mit 36:37 das erste Mal in dieser Saison und muss die Fehler am Ende trotz der unglücklichen Schiedsrichterleistung vor allem bei sich selbst suchen. Mannschaft und Trainerteam agierten zu fehlerhaft. Da die Jungs vom Garbsener SC ihr Heimspiel gegen Altwarmbüchen gewinnen konnten, verlor die Mannschaft die Tabellenführung und ist nun Zweiter.

Ein ansprechendes Debut im Tor für den HSC gab Marc Wiesner. Er war zu Beginn der Saison aus Burgdorf gekommen und hatte die Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit mit einigen guten Paraden im Spiel gehalten. Auch auf diesem Wege nochmal einmal ein herzliches Willkommen beim HSC.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.