2. Herren schlittert an Überraschung vorbei

Am letzten Spieltag 2015 für die 2. Herrenmannschaft des HSC musste man auswärts beim Tabellenführer in Garbsen antreten. War das Spiel Absteiger gegen Aufsteiger vor der Saison auf dem Papier noch eine klare Angelegenheit, dann hatte sich der HSC spätestens nach dem guten Saisonstart einen größeren Respekt erarbeitet. Auch deshalb war die Motivation groß vor dem Spiel, man wollte nach zwei Niederlagen in Folge wieder für ein positives Ergebnis sorgen. Verletzt fehlten weiterhin Jakob Warlich, Dominik Hoff und Moritz Polkowski, zudem musste auf Fernando Coloma verzichtet werden.

Nach einem schnellen 2:0 der Gastgeber konnte sich der HSC dank einer besser agierenden Abwehr und einem gutem Umschaltspiel auf 8:12 absetzen. Vor allem durch gutes und schnelles Stoßen auf die Lücken in der Garbsener Abwehr kamen die Rückraumspieler zu guten Wurfchancen oder fanden Jasper Schulte am Kreis, der mit 7 Toren bester Werfer beim HSC war. Mit etwas schwindenden Kräften und einigen Problemen von der 7-Meter-Linie stand es zur Halbzeit 14:16 für den HSC eigentlich gefühlt zu knapp in die Pause.

Doch die Mannschaft ließ sich auch nach der Pause nicht von der teilweise aufgeheizten Stimmung in der Halle beeindrucken und zeigte sofort Geschlossenheit in der Abwehr um Keeper Jochen Hebe. Dadurch konnte der Vorsprung auf 6 Tore ausgebaut werden (18:24). Dann folgte allerdings in der 45. Minute der entscheidende Wechsel auf Garbsener Seite, der Tabellenführer wechselte seinen Torwart-Oldie ein. In der Folge scheiterte fast die gesamte Mannschaft des HSC am überragenden Schlussmann, der den Garbsenern einen 7-Tore-Lauf ermöglichte (27:25, 52. Minute). Danach war trotz aller HSC-Bemühungen und einem starken Kurzauftritt von Nachwuchs-Keeper Andre Heike das Spiel gelaufen.

Am Ende verlor man unverdient mit 32:29 beim Tabellenführer, ein Spiel in dem wesentlich mehr möglich gewesen wäre. Spieler und Trainer haderten nach dem Abpfiff mit der Chancenverwertung.

Nach jetzt 10 absolvierten Spieltagen steht die Mannschaft trotz der 3 Niederlagen in den letzten Spielen auf einem guten 5. Platz in der Tabelle der Regionsoberliga Staffel II und hat einen großen Punktevorsprung auf die Abstiegsplätze. Jetzt gilt es über die Weihnachtstage Kräfte zu sammeln und Blessuren auszukurieren.

Die nächsten Spiele sind das Heimspiel gegen Anderten am 10.01.2016 und die Spiele beim Pokalturnier am 20.12. im KWRG gegen Uetze, Bothfeld und erneut Garbsen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.