2. Herren weiterhin ungeschlagen

Nach zwei spielfreien Wochenenden stand am Sonntag das Topspiel gegen den Tabellenzweiten aus Altwarmbüchen an. Nachdem wir die letzten Wochen nutzten kleinere Wehwehchen auszukurieren, freuten wir uns sehr endlich wieder in den Ring zu steigen.

Beim Aufwärmen hat man den Altwarmbüchenern die Entschlossenheit und Motivation deutlich angesehen. Das Spiel ging am Anfang recht ausgeglichen an. Beide Mannschaften taten sich schwer im Angriff ihr Spiel aufzubauen und so schlichen sich einige Fehler ein. Tore kamen in dieser Phase, wenn überhaupt, nur durch Einzelaktionen zustande.
Wir konnten dann früher als Altwarmbüchen den Hebel umlegen und kamen im Angriff nun in einen besseren Spielfluß. Angetrieben vom lange abwesenden Captain Moritz kamen wir durch schnelle Stoßbewegungen immer wieder in gute Abschlusssituationen und nutzten diese konsequent und konnten uns beim 7:2 einen 5 Tore Vorsprung erarbeiten. Auch die Auszeit der Gegner änderte daran nicht viel. Erst die Rote Karte für den bis dahin stark spielenden Fernando brachte einen kleinen Einbruch. Dennoch könnten wir unseren Vorsprung zur Halbzeit auf 20:13 ausbauen.

Obwohl wir uns in der Halbzeit fest vornahmen nicht locker zu lassen, begannen wir zweite Halbzeit recht holprig, so dass sich Altwarmbüchen beim Stand von 22:18 erstmals wieder auf vier Tore ran kämpfte. Davon unbeirrt fanden wir allmählich wieder zu unserem Spiel zurück und konnten durch schnelles Tempospiel den Abstand beim 28:21 wieder herstellen. Leider musste Moritz in dieser Phase verletzungsbedingt vom Platz gehen und wird uns wieder einige Wochen nicht zur Verfügung stehen. Bis kurz vor Ende des Spieles wurde der Abstand von 5-7 Toren gehalten und erst durch eine Zeitstrafe in der 58 min konnte Altwarmbüchen den Vorsprung beim Endstand von 37-34 auf drei Tore minimieren.

Damit sind wir nach 6 Spielen immer noch ungeschlagen, doch trotz dieses Sieges mussten wir die Tabellenführung an den Landesliga Absteiger aus Garbsen abgeben. Garbsen schlug Letter 45:27 und eroberte so, bedingt durch die Tordifferenz, den Platz an der Sonne. Wir werden jedoch versuchen schon am kommenden Spieltag wieder auf Platz 1 zu springen. Dazu fahren wir am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Nienburg.

Großer Dank an alle Gäste und die 1. Herren die eine schöne Atmosphäre in der Halle schafften. Wiederholung dringend erwünscht!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.