3. Damen – Spielbericht: HSG 09 Gronau/Barfelde – HSC III 17:20 (9:6)

Und weitere 2 Punkte für uns! Trotz schweren Starts in das Spiel gegen den HSG 09 Gronau/Barfelde konnten wir uns nochmal zusammen reißen und somit das Spiel für uns gewinnen!

Der HSG startete gut ins Spiel, wovon wir nicht sprechen konnten. In unserer Abwehr fanden sich viele Lücken, die Gronau gut zu nutzen wusste und auch im Angriff ließen wir anfangs einige Chancen liegen. Zu Spielbeginn verlief es für uns also etwas holprig, weshalb es zur 4. Minute 4:1 stand.
Jedoch blieben wir weiterhin am Ball und versuchten, trotz plötzlicher Verletzung einer unserer Rückraumspielerinnen, weiter zu kämpfen. Somit gingen wir mit einem Spielstand von 9:6 in die Halbzeitpause.

Zur zweiten Halbzeit stand für uns fest: Kämpfen, Kämpfen, Kämpfen! Und vor allem jetzt, nicht den Kopf hängen lassen, sondern zeigen, was wir eigentlich können.
Mit viel Teamzusammenhalt schafften wir es wieder besser zusammen zu spielen, fest in der Abwehr zu stehen und die Bälle vorne ins Tor zu machen. In der 37. Minute konnten wir zu einem 10:10 ausgleichen. Auch bis zum Schluss des Spiels nutzen wir Tempogegenstöße und ein gutes Zusammenspiel und gewinnen das Spiel mit 17:20.

Ziel ist nun, in das nächste Spiel am Samstag, den 14.05., zu Hause gegen den TSV Burgdorf, so zu starten, wie wir unser Können in der 2. Halbzeit gezeigt haben. Wir freuen uns drauf!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.