Schwacher Start in 2. Halbzeit kostet die Zweite mögliche Punkte

Zum zweiten Auswärtsspiel der noch jungen Saison reiste die 2. Herren vergangenes Wochenende zu der bis dato verlustpunktfreien Mannschaft aus Sarstedt. Nach der ärgerlichen ein-Tore-Niederlage gegen Uetze, wollten wir den Schalter wieder umlegen und uns gleich einmal von der ungeliebten unteren Tabellenregion absetzen.

Verletzt passen musste dieses mal unser Kapitän Moritz, der mit einer Knöchelverletzung ausfiel, sowie der zum vorerst letzten mal aussetzende Simon. Zu seinem ersten Saisoneinsatz kam hingegen Neuzugang Patrick Bröhler, der trotz gehörigen Wurchpechs (Latte,Pfosten) gute Ansätze zeigte.

Einmal mehr verhalf uns ein von Beginn an hellwacher Andre im Tor, dass wir halbwegs ordentlich in die Partie starten konnten. Zwar lief weder der Ball vorne so rund wie erwünscht, noch arbeitete die Deckung so konsequent wie besprochen, doch ein gehaltener Siebenmeter und vereitelte Hundertprozentige erlaubten uns eine frühe 2:4-Führung. In der Folge häuften sich aber die Konzentrationsschwächen und einigen Spielern steckte merklich eine vorangegange späte Samstagnacht in den Gliedern. Die extrem junge, aber gut eingespielte Sarstedter Mannschaft nutzte dies und zog mit vier Toren auf Reihe an uns vorbei.
Der HSC steigerte sich aber vor der Halbzeit besonders im Deckungsverhalten noch einmal und konnte so den Rückstand erneut in eine 12:13-Führung zum Pausentee umwandeln.

Allen guten Vorsätzen zum Trotz, wurde der Start in die zweite Halbzeit nun aber in allen Mannschaftsteilen vergeigt. Hinten wurde nicht mehr richtig zugepackt, vorne fehlten die zündenden Ideen oder es wurde überhastet abgeschlossen. Auch eine Variante mit zwei Kreisläufern brachte ebensowenig einen Impuls, wie die von Coach Aydin genommene Auszeit und plötzlich lag Sarstedt, die eine schnelle Kugel spielten und das teils tölpelhafte Deckungsverhalten gnadenlos bestraften, mit fünf Toren in Front.

Zwar konnte der HSC noch einmal ein paar Prozentpunkte drauflegen und einige schnelle Treffer erzielen, doch die Hypothek des schwachen Starts in die zweite Halbzeit erwies sich als zu groß. Zum Schluss der Partie fehlten auch die Impulse auf der Torhüterposition und die offene Deckung brachte nicht mehr den gewünschten Erfolg.

So musste die Zweite mit 26:30 in die zweite Saisonniederlage einwilligen.
Am kommenden Sonntag geht es dann ab 13:00Uhr in der heimischen KWRG-Arena gegen den furios gestarteten MTV Harsum. Nach den bisherigen Ergebnissen tut die Zweite hier gut daran, vorerst kleine Brötchen zu backen und die Favoritenrolle dem Gast aus dem Hildesheimer Raum zuzuschreiben. Im Anschluss an unsere Partie spielen noch jeweils die erste Herren und Damen. Über Unterstützung auf den Rängen würden wir uns freuen.

Es spielten: Schorse, Jakob(je 5), Paddy, Steffen(je 4), Jasper(3), Ruben(2), Janes, Dave, Marlon(je1), Jonathan, Marc(TW), Andre(TW), Jochen(TW),

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.