Spielbericht SV Aue Liebenau : 2. Damen 18:23

Vergangenen Samstag reisten wir nach Liebenau. Die Gastgeberinnen legten los wie die Feuerwehr und führten nach knapp 15 Minuten mit 6:1. Timeout HSC. Was nun folgte, sieht man wahrlich nicht alle
Tage: Halbzeitübergreifend spielten wir uns von nun an in einen Rausch, stellten die Abwehr perfekt und nutzten vorne fast alle sich uns bietenden Möglichkeiten und drehten das Spiel zu einem 12:7 für uns in der 36. Spielminute! Der Wahnsinn! Abzuwarten blieb nun, wie wir uns im weiteren Verlauf des Spiels hinsichtlich unserer Nerven und dem Wissen um das Umgehen mit derlei Führungen in
vergangenen Spielen präsentieren würden. So kam der Gegner auch prompt wieder heran, konnte aber nie ausgleichen. Bei Stande von 18:19 aus Sicht von Liebenau in der 57. Minute machten wir unsererseits dann endgültig den Sack zu und erspielten noch einen 23:18-Auswärtssieg, der redlich verdient war.

Bemerkenswert bei diesem Sieg gegen den Favoriten aus Liebenau war, dass uns sogar im Feld 4 Spielerinnen des Stammpersonals gesundheitsbedingt fehlten – was natürlich nicht gegen die fehlenden Spielerinnen spricht, sondern FÜR diejenigen, die an diesem Tag tapfer gekämpft und gesiegt haben. Die Moral und der Teamgeist der gesamten Truppe ist derzeit extrem lobenswert.

Weiter so!

Besondere Erwähnung findet außerdem der erste Einsatz von ´ Küken´ Tea, die erstmals für die 2. Damen auflief und auch direkt ihr erstes Tor erzielen konnte. Willkommen im Team, Tea! Die Freude war riesig, was nachvollziehbar ist. Dennoch müssen wir unsere Aufmerksamkeit ab Dienstag im Training nun wieder auf die schwere Partie gegen Schaumburg am kommenden Wochenende richten. Der Bericht dazu folgt…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.