stern des sports

Stern des Sports – Handball kennt kein Handicap

Text: Ulrike Wilke

Nach dem letzten Training vor den Ferien stand noch ein großes Event an. Wir hatten uns noch einmal für den Stern des Sports beworben. Gerne wollten wir unser tolles Projekt weit über die Landesgrenzen bekannt machen,um weitere Handballer zu motivieren, Kindern mit und ohne Handicap die Möglichkeit zu geben, Handball zu spielen. Die Spannung war groß,da wieder einmal viele tolle Projekte den Bronzestern verdienst hatten.

Durch die „Blume“ wussten wir, dass wir nominiert waren. Nach vielen Grußworten, durfte je ein Teilnehmer sein Projekt vorstellen. Karen übernahm bei uns diesen Part und präsentierte HkkH hervorragend vor der Jury. Die Aufregung stieg und dann war es soweit. Wir durften uns über den 2 Platz freuen und das taten wir auch, bis das Licht im „Wal“ anging.

Wir gratulieren von hier aus noch einmal den Gewinnern des SC Garbsen, für ihr tolles Projekt und wir drücken auf dem Weg nach Berlin die Daumen. Natürlich hätten wir gerne den großen Stern des Sports bekommen, um -wie bereits erwähnt- über die Landesgrenze hinaus unser Projekt bekannt zu machen.

Am Ende derr Veranstaltung fühlten wir uns wie die Sieger der Herrzen und so mancher Kontakt wurde geknüpft. Christian Wulf und „Smöre“Christophersen zählen nun dazu und wir sind gespannt, was noch kommt.

Nun geht es für uns in die Ferien. Wir freuen uns schon auf das Wiedersehen. Endlich können wir auch unsere Warteliste leeren, da wir zu unser großen Freunde endlich eine weitere Halleneinheit bekommen haben.

3 Kommentare zu „Stern des Sports – Handball kennt kein Handicap“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.