Vorbericht HSG Heidmark – 1. Damen

Bevor wir auf das kommende Spiel eingehen, müssen wir natürlich der Männernationalmannschaft zur Europameisterschaft gratulieren und uns für ihren Auftritt bedanken. „Jungs“, das habt ihr toll
gemacht. Damit meinen wir das gesamte Team, also Spieler, Trainer und direktes Umfeld. Mit dieser Mannschaft, der eigentlich keiner diesen Erfolg zugetraut hat, so etwas zu erreichen ist schon
außergewöhnlich.

Eine Steilvorlage für den gesamten Handballsport, die wir aufnehmen und auch in unsere Hallen transportieren müssen. Alles was diese fantastische Teamsportart so attraktiv macht, verkörpert die
Nationalmannschaft. Spaß, Vertrauen, unbedingter Wille, Kraft, Ausdauer, Einsatzbereitschaft und natürlich die Eigenschaft, jedem anderen im Team Erfolg zu gönnen, all das haben die Spieler eindrucksvoll gezeigt. Über 60 Minuten, ja teilweise auch ein bisschen mehr, dem Zuschauer etwas zu bieten, keine Langeweile aufkommen zu lassen, keine Theatralik, keine Schauspielerei, das war
schon super.

Jetzt müssen wir nur sehen, dass wir möglichst viel von diesem Positiven „aufsaugen“ und versuchen es selbst in die Tat umzusetzen. Unsere 1. Damen hat am Sonnabend im Spiel bei der HSG Heidmark
die erste Chance dies zu tun. Es wartet ein unangenehmer, schwerer Gegner, der alles daran setzen wird, die zwei Punkte zu behalten. Wenn unser Team dieses Match konzentriert und selbstbewusst
angeht, jeder Einzelne an seine Stärken glaubt und die Spielerinnen als Einheit auftreten, dann sollte auch dort ein gutes Ergebnis möglich sein.

Hinter dem Einsatz der ein oder anderen angeschlagenen Spielerin steht noch ein Fragezeichen, dafür stehen aber andere, die länger aussetzen mussten, wieder zur Verfügung. Da sollte man es
aber ganz mit dem Bundestrainer halten, der sinngemäß nach den Ausfällen von Dissinger und Weinhold sagte: „Wir haben kein Problem, dann spielen halt zwei Andere.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.