Zwei Punkte erarbeitet

Am 14.02.15 hatten wir den HV Lüneburg zu Gast. Die Gäste versuchten es zeitweise mit einer unkonventionellen Deckungsvariante, indem sie mit 5 Spielerinnen defensiv verteidigten und eine Spielerin bereits auf der anderen Spielfeldseite auf einen möglichen Konter wartete. Wir taten uns in den ersten 30 Minuten schwer, diese Überzahl im Positionsspiel konsequent zu nutzen. Viel entschiedener war aber, dass unsere 6:0 Deckung überhaupt nicht aggressiv agierte. Zudem kassierten wir einige unglückliche Gegentore, die im Normalfall nicht den Weg ins Tor finden dürften. Aber das heutige Spiel war kein normales Spiel. Bis zur Pause verbesserte sich unsere Leistung nicht, sodass wir mit einem 15:17 Rückstand in die Kabine gingen. Dort standen klare Worte an der Tagesordnung. Zudem wollten wir es in der zweiten Hälfte mit einer 5:1 Deckung versuchen. In der 2. Halbzeit stabilisierte sich endlich unsere Leistung, indem wir vorne vermehrt unsere Chancen nutzten und hinten mit mehr Engagement in die Zweikämpfe gingen. Die Folge war, dass wir die zweiten 30 Minuten mit 7 Toren Unterschied gewannen und damit einen am Ende sicheren 32:27 Heimsieg einfuhren konnten. Im nächsten Auswärtsspiel sind wir bei der Zweitvertretung des Bundesligisten SVG Celle. Hier haben wir die Chance, uns mit einem Sieg in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren. Dafür wird es aber nötig sein, von der ersten bis zur letzten Minute eine

Einstellung zum Spiel zu finden, die wir gegen Lüneburg nur 30 Minuten lang gezeigt haben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.