1. Damen – Bericht: HVN-Pokal

MTV Großenheidorn – HSC 18:24 (7:10)

HSC – VfL Wolfsburg 30:23 (13:15)

Am Sonntag wurde die 2. Runde des HVN-Pokals ausgetragen und unsere 1. Frauenmannschaft musste in Liebenburg gegen das Team aus Großenheidorn antreten. Als Favorit angetreten setzen sich unsere Damen in diesem Match auch durch, ohne aber dabei spielerisch zu überzeugen.

Im zweiten Match gewann der VfL Wolfsburg gegen die Gastgeberinnen der HSG Liebenburg-Salzgitter und so kam es dann zum finalen Spiel des Tages zwischen unserem HSC und dem VfL. Lange blieb das Spiel ausgeglichen, ehe sich unsere Spielerinnen zum Ende doch noch deutlich absetzen konnten. Das war sicherlich auch der Tatsache geschuldet, dass Wolfsburg nur eine Feldspielerin als Auswechselspielerin auf der Bank hatte.

Unsere Damen haben die Spiele, obwohl doch einige krankheitsbedingt entweder ganz fehlten oder aber angeschlagen ins Spiel gehen mussten, genutzt sich weiter einzuspielen und das ein oder andere auszuprobieren. Es hat noch nicht alles geklappt, dennoch waren die Spiele eine willkommene Abwechslung zum Trainingsalltag in der etwas längeren Punktspielpause während der Herbstferien. Jetzt geht es am kommenden Wochenende wieder um Punkte mit dem Spiel in Hollenstedt. Die nächste Pokalrunde findet am ersten Wochenende im kommenden Januar statt. Wo und gegen wen unser Team dann antreten muss, wird erst noch ausgelost.

In dieser Woche sollten erst einmal alle gesundheitlich angeschlagenen Spielerinnen wieder fit und voll einsatzfähig werden. Nur so dürfte man eine Chance im kommenden schweren Spiel gegen den Drittligaabsteiger haben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.