1. Damen – Spielbericht: HSC I – HSG Plesse/Hardenberg 30:28 (13:15)

Der gewünschte erfolgreiche Start in die Rückserie ist geglückt. Der Tabellenführer aus Plesse wurde mit 30:28 besiegt. Nach der deutlichen Hinspielniederlage, immerhin verlor unser Team mit 24:35 in Plesse, sollte eine Pleite in dieser Höhe auf keinen Fall noch einmal passieren. Aber, gegenüber dem Hinspiel war unser Team wesentlich besser eingespielt und konnte dem Gegner viel mehr entgegensetzen.

So entwickelte sich ein spannendes und schnelles Handballspiel, bei dem bis zur 39. Minute Plesse immer ein Stück voraus war und beim Stand von 15:18 eigentlich auf der Siegerstraße zu sein schien. Doch dann konnten unsere Spielerinnen aus diesem 3 Tore-Rückstand einen 5-Tore-Vorsprung machen und beim Stand von 25:20 in der 51. Minute war unser Team dem Sieg sehr nah.

Dass es am Schluss noch einmal knapper wurde, lag vorrangig daran, dass unsere Spielerinnen die Konzentration etwas verloren. Macht aber nichts, den bis dahin souveränen Tabellenführer zu schlagen, ist schon etwas Außergewöhnliches und zeigt die tolle Moral und Einsatzbereitschaft, die in unserem Team steckt.

Dieser Sieg ist allerdings nur eine Momentaufnahme, man darf ihn genießen, doch ab sofort heißt es wieder volle Konzentration auf die nächsten Aufgaben. Jetzt muss sich zeigen, wie weit unser Team ist. Wie konstant können solche Leistungen schon erbracht und Formschwankungen minimiert werden.

Bereits am kommenden Sonnabend besteht beim Spiel in Hameln gegen den MTV Rohrsen die Möglichkeit gegen den nächsten starken Gegner hier ein Zeichen zu setzen.

Vielen Dank noch einmal an die „Superfans“, die das Team wieder so toll unterstützt haben. So macht es richtig viel Spaß…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.