1. Damen – Spielbericht: HG Rosdorf-Grone – HSC I   22:27 (14:14)

 

Es hat lange gedauert, bis sich unsere Damen beim Tabellenletzten einen Vorsprung herausspielen konnten. Erst in der 49. Minute betrug der Vorsprung erstmalig 5 Tore. Die Rosdorferinnen machten ihre Sache gut, nutzen die sich ihnen bietenden Chancen und kämpften bis zum Schluss. Ein Unterschied Tabellenletzter gegen Tabellenzweiter war in dieser Deutlichkeit nicht zu erkennen. So war es ein hartes Stück Arbeit für unser Team, bei dem einige Dinge nicht so, wie gewohnt, funktioniert haben.

Macht nichts, am Ende der Saison fragt keiner mehr, wie dieser Sieg zustande gekommen ist. Sehr positiv war die geschlossene kämpferische Mannschaftsleistung. Alle haben sich gegen eine Niederlage gestemmt und vollen Einsatz gezeigt.

Jetzt steht erst einmal eine kurze Pause an. Am nächsten Wochenende finden keine Meisterschaftsspiele statt. Die Frauenhandball-WM beginnt und der Verband möchte den Aktiven die Möglichkeit geben entweder persönlich als Zuschauer vor Ort oder aber vor dem TV-Gerät den Spielen beizuwohnen.

Unsere Mannschaft wird die Zeit bis zum nächsten Punktspiel am 09.12., zuhause gegen den Aufsteiger Tostedt, nutzen sich auf die letzten beiden noch ausstehenden Spiele in diesem Jahr vorzubereiten. Bevor eine etwas längere Weihnachtspause beginnt, findet nämlich noch neben dem Spiel gegen Tostedt das Viertelfinale des HVN-Pokals statt. Hier muss unser Team am 16.12. nach Göttingen reisen.

Wir wünschen allen einen schönen 1. Advent und die Spielerinnen schicken einen besonderen Gruß an ihre tollen Fans und freuen sich auf weitere Unterstützung von den Rängen.

Bis bald

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.