1. Damen – Spielbericht HSC – TuS Bergen 37:18 (19:9) & Vorbericht: HSG Badenstedt 2 – HSC

Beiden Teams fehlten am vergangenen Wochenende etliche Spielerinnen und das machte sich auch bemerkbar. Konnte unser Team das Fehlen einiger Akteure noch kompensieren, hier macht sich der breite, gute Kader bezahlt, so fehlten bei Bergen 2 torgefährliche Spielerinnen. Diese wurden sicherlich schmerzlich vermisst. So entstand ein Spiel, bei dem relativ früh zu erkennen war, wer als Sieger die Halle verlassen würde.

Für Bergen bleibt zu hoffen, dass sich die personelle Situation wieder verbessern wird, sonst dürfte es äußerst schwer werden, im Abstiegskampf zu bestehen.

Für unser Team ergab sich in dem Spiel die Möglichkeit, noch das ein oder andere auszuprobieren und das auch mit Erfolg. So konnte sich Maira als Torschützin eintragen. Bravo.

Dieses Spiel sollte allerdings nicht als Maßstab für die Saison genommen werden, hier gibt es wesentlich schwierigere Aufgaben für unsere Mannschaft.

Bereits am kommenden Samstag steht unseren Damen ein anderer Gegner gegenüber. Die 2. Mannschaft der HSG Badenstedt verfügt über ein spielstarkes, mit guten Einzelspielern bestücktes Team und hier wird sich ein anderes Match entwickeln. Beide haben nichts mit dem Abstieg zu tun und die Meisterschaft ist entschieden, Hildesheim wird sich den „Platz an der Sonne“ nicht mehr nehmen lassen, dafür sind sie zu gut und zu stabil, und so sind alle Voraussetzungen für ein interessantes Spiel gegeben. Beide Teams bevorzugen das temporeiche Spiel und jetzt ohne großen Druck dürfte es ein kurzweiliges Match für die Zuschauer werden.

Also, wer am Samstagabend, Anpfiff soll um 20.00 Uhr in Badenstedt sein, Zeit und Lust hat, der sollte sich diese Partie der Damenoberliga nicht entgehen lassen. Die Spielerinnen freuen sich über Ihre/eure Aufmerksamkeit und natürlich über jegliche Unterstützung von den Rängen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.