1. Damen – Spielbericht: Königsborner SV – HSC I 27:35 (14:17)

Eigentlich hätte es ein schönes Wochenende sein können. Unser Team konnte einen wichtigen Sieg einfahren und alle, bis auf die Langzeitverletzte Celina, waren wieder „an Bord“ und konnten spielen. Klar, viele sind natürlich noch nicht wieder bei 100%, wie denn auch nach einer Coronaerkrankung, aber zumindest das ok vom Arzt war da und sie standen zur Verfügung. Dann war auch Roxana nach der Geburt ihres Kindes wieder als vollwertige Spielerin mit von der Partie und es war zudem ein gutes Spiel unseres Teams. Viele Dinge funktionierten letztendlich so, wie man sich es vorgenommen hatte. Unser Team führte über die gesamte Spielzeit und konnte den Vorsprung zwischenzeitlich sogar einmal auf 10 Tore ausbauen. Ein Sieg, der für die Abstiegsrunde, die für unser Team wohl unumgänglich wird, ganz wichtig sein kann. Sehr viele erfreuliche und positive Aspekte, die dann leider aber von einigen Verletzungen überschattet wurden.

Auf beiden Seiten gab es Schulterluxuationen, die für die Betroffenen sehr schmerzhaft waren. Auf unserer Seite erwischte es Nele, die nach der Erstversorgung auf der Platte direkt im Krankenhaus in Unna behandelt wurde. Glücklicherweise konnte sie zumindest die Heimreise im Bus wieder mit antreten und für die endgültige Diagnose werden aktuell alle Daumen gedrückt. Allen Verletzten, auch den Spielerinnen aus Königsborn, von dieser Stelle gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Als nächstes stehen zwei Spiele an, die für die Abstiegsrunde nicht so relevant sein werden. Einmal am Samstag gegen Blomberg 2 und zum anderen am kommenden Montag, 28.03. Anpfiff 19.30 Uhr, in Badenstedt das verlegte Nachholspiel.

Zum Abschluss muss unsere Mannschaft am 02.04. nach Wolfsburg. Das dürfte dann wieder ein wichtiges Spiel werden. Zu hoffen bleibt, dass alle gesund und fit bleiben und keine weiteren Ausfälle drohen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.