1. Damen – Spielbericht: MTV Rohrsen – HSC I 37:25 (16:10)

Eine derbe Niederlage musste unsere 1. Damenmannschaft im Spiel in Hameln einstecken. Hatte man eine Woche zuvor gegen den Tabellenführer aus Plesse noch eine der besten Leistungen in dieser Saison abgerufen, so war es diesmal wohl die Schlechteste.
Zu keiner Zeit der Begegnung konnte auch nur annähernd das eigentlich vorhandene Potential abgerufen werden. In der Abwehr fehlte der nötige Zugriff auf die Rohrsener Spielerinnen, gab es keine vernünftige Abstimmung zwischen Abwehr und Torwart und häufig kam man einfach einen „Tuck“ zu spät. Im Angriff wurden viele Fehlentscheidungen getroffen und die Abschlüsse waren zu ungenau. Dazu kam eine hohe Anzahl an technischen Fehlern. Unter diesen Voraussetzungen und wenn dann, wie am Wochenende geschehen, der Gegner eine sehr gutes Spiel macht, kommt ein solches Ergebnis zustande.

Es hat jetzt auch wenig Sinn alles zu hinterfragen. Die Mannschaft und das Umfeld müssen die richtigen Schlüsse aus dieser Pleite ziehen und wieder zu alter Spielstärke zurückfinden. Dass sie anders können, haben sie ja schon bewiesen. Durch die kurzen Zeugnisferien bleiben 14 Tage Zeit neue Motivation zu tanken und sich auf die nächsten Spiele einzustellen.

Im nächsten Heimspiel am 04.02. gegen die SG Rosengarten/Buchholz wird dann hoffentlich wieder eine andere Leistung abrufbar sein. Vielleicht war es ja auch der richtige Weckruf, der den Spielerinnen noch einmal aufgezeigt hat, dass man, egal wie der Gegner heißt, immer mit 100% Anspannung und Konzentration in ein Spiel gehen muss.

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.