1. Damen – Spielbericht und Vorbericht: MTV Rohrsen – HSC 25:29 (14:13) und MTV Vater Jahn Peine – HSC

 

Das Spiel in Hameln war die erwartet, schwere Aufgabe. Wie die letzten Ergebnisse der Rohrsenerinnen es erahnen ließen, sind sie spielstärker, als es der Tabellenstand suggeriert. In der Anfangsphase bekamen unsere jungen Damen keinen Zugriff auf ihre Gegenspielerinnen, im Angriff verliefen viele Aktionen ohne Torgefahr und so stand es nach 20 Minuten 11:6 gegen unsere Mannschaft.

Das änderte sich dann aber und unsere Spielerinnen fanden besser ins Spiel. Die Abwehr stand sicherer, im Angriff wurde effektiver gespielt und so wurde Tor um Tor aufgeholt. Zur Halbzeit betrug der Rückstand nur noch 1 Tor und in der 36. Minute konnte beim Stand von 15:16 die erste Führung erspielt werden.

Alles in allem ein hartes Stück Arbeit, bei der sich unser Team durch eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung mit viel Einsatzbereitschaft und Kampfeswillen am Ende doch noch belohnt hat.

Sicherlich ein Sieg, der das Team, da er eben hart erkämpft werden musste, wieder ein Stück in ihrer Entwicklung weiter gebracht hat.

 

Am kommenden Samstag folgt gleich das nächste Auswärtsspiel. Im ersten Rückrundenspiel muss unsere Mannschaft in Peine antreten. Wurde das Hinspiel hier in Hannover gegen den Aufsteiger noch sehr deutlich gewonnen, wird diese Begegnung sicherlich ganz anders verlaufen. Peine ist in der Liga angekommen, hat viel dazu gelernt und gerade das Ergebnis des letzten Wochenendes, sie gewannen in Tostedt mit 6 Toren, zeigt ihre positive Entwicklung.

Für unsere Spielerinnen kann das nur bedeuten von Anfang an die Konzentration und Fokussierung hoch zu halten und eine gute Leistung abzurufen. Nicht immer wird es gelingen wie in Hameln trotz einer schwachen Anfangsphase noch einen Sieg herauszuholen.

Willens sind unsere Spielerinnen, jetzt schau´n wir mal, wie es mit der Umsetzung klappt.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.