1. Damen – Spielericht: HSC I – HG Rosdorf-Grone 30:29 (16:18)

 

Glücklich, ja glücklich, so muss man den Sieg bezeichnen. Nur ein einziges Mal hat unser Team geführt und das war zum Schluss. 4 Sekunden vor dem Abpfiff viel das Siegtor.

Über die gesamte Spielzeit konnte unsere Mannschaft nicht an die gute Leistung der zweiten Halbzeit in Rosengarten anknüpfen. Insbesondere die Deckung war in der Anfangszeit zu passiv, zu unbeweglich und so stand es nach 14 Minuten 7:10 gegen uns. Diesem Rückstand lief man eigentlich im gesamten Spiel hinterher. Der Abstand vergrößerte sich in der 26. Minute sogar einmal auf 5 Tore beim Stand von 12:17, bevor unsere Damen dann mit einem 2-Torerückstand in die Halbzeitpause gehen durften.

Auch im zweiten Abschnitt blieb vieles Stückwerk. Im Angriff fehlte der dynamische Spielfluss und in der Abwehr ließ man den Gegner doch weiterhin etliche einfache Tore werfen.

Dass es dann am Ende doch noch zum Sieg gereicht hat, ist, wie bereits gesagt, sicherlich als sehr glücklich zu bezeichnen. Zum Abschluss der Saison wird aber keiner mehr fragen, wie diese zwei Pluspunkte zustande gekommen sind.

Für unsere Mannschaft heißt es jetzt in der doch etwas längeren Pause, weiter geht es mit dem HVN-Pokalspiel am 16.10., weiter an der Konstanz zu arbeiten. Die Moral und die Einsatzbereitschaft stimmte auch in diesem Spiel, gekämpft wurde bis zum Schluss und die Spielerinnen haben sich toll unterstützt. Gute Voraussetzungen für die Zukunft.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.